Home

Mittwoch, 11. Januar 2017

Die Bowling Bundesliga geht in die zweite Runde

Die Feiertagspause ist beendet, das neue Jahr hat begonnen und für die Bowling-Bundesligen geht es nun zur Sache. Noch drei Starts bis die Meister der Saison 2016/2017 feststehen und die Aufsteiger feiern können.

Beim vierten Start am kommenden Wochenende wird die 1. Bundesliga getrennt spielen. Die Damen treten im Bowlingcenter Viernheim an und die Herren treffen sich in der Bowlingarena in Moers.

Wir sind gespannt, ob die Berliner Damen vom BSC Kraftwerk über Weihnachten genügend Kraft gesammelt haben, um ihren Vorsprung gegenüber den Titelverteidigerinnen aus Düsseldorf halten zu können. Möglich ist auch ein Vorstoß zur Tabellenspitze aus Regensburg, Wolfsburg oder Frankfurt.

Bei den Herren der 1. Liga sieht es ähnlich aus. Easy Bowling Berlin liegt mit fünf Gesamtpunkten in Führung, aber Premnitz und Kassel scharren schon mit den Hufen, um sich in Position zu bringen. Anstelle des englischen EBT-Champion Richard Teece wird bei dem Start in Moers der amtierende dänische Welt- und Europameister Jesper Agerbo für Finale Kassel spielen.

 

Auch die Damen und Herrn der 2. Bundesliga Nord spielen wieder auf verschiedenen Anlagen, die Damen im Bowling & Freizeitcenter Henstedt-Ulzburg und die Herren bei Friesland Bowling in Schortens.

Mit 12 Punkten hat sich der BC Vest Recklinghausen ein gutes Polster geschaffen und kann den Angriffen der nachfolgenden Damenteams in Ruhe entgegen sehen, die erst einmal unter sich eine neue Reihenfolge ausmachen müssen. Von Platz zwei bis Platz sechs besteht die Differenz nur aus fünf Punkten.

Mit neun Punkten haben sich die Herren des BC Hanseat vom Tabellenzweiten BSC Kraftwerk Berlin abgesetzt. Fünf weitere Punkte dahinter hätte auch der PSV Bielefeld noch die Möglichkeit, sich beim vierten Start weiter nach oben zu verbessern.

 

Die 2. Bundesliga Süd spielt zusammen in der Bowlingworld Frankfurt am Main-Eschersheim. Hier hat sich noch keine Mannschaft deutlich abgesetzt. Bei den Damen führen die Roma Bowlers und die FTG Frankfurt punktgleich die Tabelle an. Und RW Lichtenhof auf Platz drei liegt nur fünf Punkte dahinter.

An der Tabellenspitze bei den Herren steht Stuttgart Nord und mit sechs Punkte Rückstand folgt der ABC Mannheim.

 
 

Weitere News aus der Rubrik Die Ligen