Home

DBU-Lehrwart Alfred Sowicki, Generalsekretär Harald Kretschmer und Sportdirektor Bodo Gripp bei der Eröffnung

DBU-Nationaltrainer Peter Lorenz erhält den Schlüssel aus der Hand von DKB-Präsident Uwe Oldenburg

Ehrengäste und Sportfunktionäre vor der Super Bowl

Neben den Funktionäre wohnten auch zahlreiche Gäste der Eröffnung bei,

die den jungen Bowlern interessiert zuschauten

Sechs der insgesamt 10 Bahnen im gut ausgestatteten Super Bowl

Das renovierte Klubhaus mit dem rechts anschliessenden Seminargebäude

DBU-Nationaltrainer Peter Lorenz erklärt die hochmoderne Seminartechnik

Samstag, 17. September 2016

Eröffnung des Bundesstützpunkt Bowling in Premnitz

Am Freitag, 16. September 2016 wurde im brandenburgischen Premnitz der Bundesstützpunkt Bowling eröffnet. Ein großer Tag für die Zukunft des Leistungssport Bowling in Deutschland. Das Zentrum in Premnitz war unter der Leitung von Bundestrainer Peter Lorenz bereits schon seit längerer Zeit Landesstützpunkt, nun ist es auch ein offiziell vom DOSB anerkannter Bundesstützpunkt geworden.

Vor der Bestätigung aus dem Bundesinnenministerium wurden viele Gesprächen geführt, denn ein Bundesleistungsstützpunkt für eine Sportart, die nicht olympisch ist, ist alles andere als selbstverständlich. Allerdings zählt Bowling zu den Sportarten mit nach wie vor relativ guten Chancen, in das olympische Sportprogramm aufgenommen zu werden.

Das Leistungszentrum konnte mit der Unterstützung des Deutschen Kegler- und Bowlingverbandes (DKB), des Landessportbund Brandenburg, des Sportkegler- und Bowlingverbandes Brandenburg, der Stadt Premnitz sowie diverser Sponsoren in seiner jetzigen Form gestaltet werden. DKB-Präsident Uwe Oldenburg begrüßte die zahlreichen Gäste und bedankte sich bei allen, die dazu beigetragen haben, dieses Kompetenzzentrum für den Bowlingsport in der Premnitzer Bunsenstrasse zu ermöglichen.

Auch Elke Büchner vom Bundesministerium des Innern, zeigte sich in ihrer Ansprache von dem Zentrum, nunmehr bestehend aus Bowlinganlage, eigenem Hotelbetrieb und den technisch hochmodern ausgestatteten Seminarräumen positiv beeindruckt. Es folgten Ansprachen vom Dezernenten für Sport des Landkreis Havelland, Andreas Ernst, vom Vizepräsidenten des LSB, Wilfried Lausch und dem Bürgermeister der Stadt Premnitz, Ralf Tebling.

DBU-Sportdirektor Bodo Gripp betonte in seiner Rede, wie wichtig für die Weiterentwicklung des populären Präzisionssports Bowling ein solches Leistungszentrum ist, das nicht nur ideale Trainingsbedingungen für Deutschlands Nationalkader bietet, sondern auch durch kontinuierliches und kompetentes Stützpunkt-Training, erfolgreiche Jugendarbeit leisten und den Nachwuchs gezielt fördern kann.

DBU-Bundestrainer Peter Lorenz, der seit nunmehr 20 Jahren als Trainer viele Kapitel dieser Erfolgsgeschichte mitgeschrieben hat, freut sich auf die noch besseren Rahmenbedingungen im Bundesleistungsstützpunkt: „Gerade in einer technischen Präzisionssportart wie Bowling, werden Videoanalysen und Zeitlupenstudien immer wichtiger, um den Bewegungsablauf zu perfektionieren. Mit dem Seminar- und Analysezentrum als wichtiger Komponent des Bundesstützpunktes werden die Voraussetzungen geschaffen, um unsere Bowlerinnen und Bowler mit internationalen Ambitionen optimal auf internationale Wettbewerbe vorzubereiten.“

Den aktiven Teil zum Programmende übernahmen Nachwuchstalente verschiedener Altersklassen und aktive Nationalspieler, die dem interessierte Publikum eine kurze Präsentation ihres Könnens im Umgang mit dem „Ball auf der Bahn“ zeigten.

 

Pressestimmen hierzu: http://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/20161007_1930/zehn-pins-fuer-premnitz.html

 

 

 

 
 

Weitere News aus der Rubrik Pressemitteilung