Home

Die Damen des 1. BC Rostock holten auf

Auch die Damen des BC Phoenix konnten sich verbessern

TSV Chemie Premnitz 2 jetzt auf Platz drei

Tagesbestes Team war der SC Diamant Stade

Montag, 13. November 2017

Perfekter Spieltag für Düsseldorf 2

Den letzten Start in diesem Jahr hatte die 2. Bowling Bundesliga Nord bei Bowlplay in Berlin. Mit einem „perfekten Spieltag“ distanzierten, Ruth Hehl, Daniela Bäcker, Sabrina Grabowski und Melanie Schmitz ihre Verfolger. Die Damen des BC Strikee’s Bremen, waren zwar vom Ergebnis her zweitbestes Team an diesem Spieltag, konnten aber nur fünf Spiele gewinnen und liegen daher jetzt mit insgesamt 11 Punkten auf Platz zwei hinter den Düsseldorferinnen. Platz drei konnte der BHB 2001 Berlin trotz eines recht mageren Ergebnisses halten. Die Gunst der Stunde nutzten die Damen des BC Ihme Hannover und verkürzten den Abstand zu den Berlinerinnen auf fünf Gesamtpunkte.

Aufgeholt haben auch Stefanie Rose, Stefanie Schuldt, Maria Holland, Florentine Burmeister, Isabelle Arnold und Wencke Harms vom 1. BC Rostock. Sie trennt jetzt nur noch ein Punkt vom BC Hanseat auf Platz fünf. Auf Platz sieben weiterhin der BC Fortuna Kiel, nunmehr gefolgt vom BC Phoenix 71. Stefanie Grabowski, Nicole Engelbrecht, Tanja Jockschat und Jennifer Schramm konnten mit einem guten Tagesergebnis die Damen des BC Spares auf Platz neun verweisen. Am Tabellenende befindet sich unverändert der ABC Dortmund.

Beste Bowlerin war beim Start in Berlin Ruth Hehl (Radschläger Düsseldorf 2) mit einem Schnitt von 209,56 Pins.

Das Höchste Einzelspiel kam mit 269 Pins von Bianca Niendorf (BC Ihme Hannover).

 

BC Strike 99 Eisenhüttenstadt weiterhin in Führung. Tony Lindner spielte 300 Pins

Etwas Zurückhaltung was den Pinfall anbetraf, zeigten die Herren von Eisenhüttenstadt beim Start in Berlin. Gerade genug, um den BSV Oldenburg auf Platz zwei weiterhin auf Abstand zu halten. Platz drei haben Pascal Benkendorf, Tony Lindner, Robby Baumann,Roy Lorenz, Christian Herrmann und Torsten Schneider vom TSV Chemie Premnitz 2 übernommen. Tony Lindner trug mit seinem 300er Spiel viel zum Erfolg seines Teams bei. Punktgleich dahinter auf Platz vier die Herren des BC Phoenix 71.

Als tagesbestes Team verbesserten sich Kai Sönksen, Andreas Kemnitz, Stephan Sosna, Thomas Rittmann, Karsten Krüger und Marco Platzbecker vom SC Diamant Stade auf Platz fünf mit nur einem Punkt Rückstand zu Premnitz und dem BC Phoenix.

Mit einem sehr guten Ergebnis konnte die Bowling Crew Berlin Platz sechs übernehmen, denn der BSC Kraftwerk Berlin rutschte mit einem schwachen Ergebnis um zwei Tabellenplätze ab und belegt jetzt Platz sieben.

Am Tabellenende in unveränderter Reihenfolge die Sudden Strikes Berlin, die Deer Hunters Wolfenbüttel und der BC Strike Ritter.

Beste Bowler war bei diesem Start Lieven Staar (BC Strike Eisenhüttenstadt) mit einem Schnitt von 211,25 Pins.

 
 

Saison 2017/2018

2. BL Nord Herren

2. BL Nord Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech