Home

Die Damen des BC Hanseat steigen in die 1. Bundesliga auf

Und die Herren von Easy Bowling Berlin werden ihr Können in der 1. Bundesliga unter Beweis stellen

Tabellenerster waren in der 2. Bundesliga Nord die Damen von Radschläger Düsseldorf 2

Mittwoch, 24. Februar 2016

BC Hanseat und Easy Bowling Berlin steigen auf

Radschläger Düsseldorf ist mit zwei Teams in die Bundesliga-Saison der Damen 2015/2016 gestartet. Und beide waren sehr erfolgreich, die erste Mannschaft gewann den Meistertitel in der 1. Bundesliga und die zweite Mannschaft war bestes Team in der 2. Bundesliga Nord. Da jedoch keine zwei Mannschaften eines Vereins in derselben Liga spielen dürfen, haben sich Ruth Hehl, Sabrina Grabowski, Melanie Schmitz und Pita Charmaine in der 2. Bundesliga Nord zwar den ersten Platz erspielt, dürfen aber nicht aufsteigen. Von dieser Regelung profitieren die Damen des BC Hanseat, die während der letzten Spieltage als hartnäckige Verfolger immer kurz hinter den Düsseldorferinnen auf der Tabelle zu finden waren.

Bianca Wiekeraad, Chantal Jakobs, Anja Maylahn, Anka Reitmeister, Tanja Semmelhaack und Martina Becker vom BC Hanseat werden in der nächsten Saison in der 1. Bundesliga der Damen zu finden sein.

Auf den dritten Tabellenplatz konnten sich am letzten Spieltag in Hamburg noch die Damen des ABC Dortmund mit dem zweitbesten Tagesergebnis verbessern und den BC Fortuna Kiel auf den vierten Platz verweisen. Platz fünf verteidigte der BC Vest Recklinghausen und der BC Phoenix 71 Berlin tauschte wieder mit dem BC Ihme Hannover die Plätze sechs und sieben.

Den Damen des BC Gettorf gelang es noch, sich am letzten Spieltag am 1. BC Rostock vorbei auf den achten Tabellenplatz zu schieben. Damit steht neben dem ASC Göttingen der 1. BC Rostock als zweiter Absteiger aus der 2. Bundesliga Nord fest.

Beste Bowlerin war in der Saison 2015/2016 Sabrina Schymanski vom ABC Dortmund mit einem Schnitt von 193,59 Pins über alle 54 Spiele.

 

Senkrechtstarter Easy Bowling wird die Luft in der 1. Bundesliga schnuppern

Sie machten aus ihrer Absicht von Beginn der Saison an keinen Hehl – Aufsteigen ist unser Ziel. Das internationale Team von Easy Bowling Berlin setzte konsequent diesen Plan in die Tat um und beendete die Saison 2015/2015 beim letzten Start in Hamburg mit einem Vorsprung von 35 Gesamtpunkten. John Wells, Elliot Crosby, Norman Schau, Sam Rose, Florian Alexander Wiesner und Franz Fabian werden demzufolge in der nächsten Saison ihr Können in der 1. Bowling Bundesliga bestätigen müssen.

Vier in etwa gleich starke Mannschaften, bestehend aus dem BC Hanseat, dem 1. BC Duisburg 2, dem PSV Bielefeld und dem BSV 2000 Oldenburg folgten dem „Superteam“ in der vergangenen Saison und distanzierten sich deutlich von den restlichen fünf Mannschaften.

Der BSC Kraftwerk Berlin, die Sudden Strikes Berlin und der SC Diamant Stade konnten sich zum Schluss noch in der 2. Bundesliga behaupten, aber für den Aufsteiger Heidmühler FC und den 1. BC Magdeburg gab es keine Chance mehr. Beide Teams werden absteigen.

Bester Bowler in der Saison 2015/2016 war Michael Koch vom PSV Bielefeld mit einem Schnitt von 211,87 Pins über alle 54 Spiele. Der Versuch, ein perfektes Spiel zu erreichen, endete diverse Male bei 288, 289, 290 und 296 Pins.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Nord Damen

Saison 2015/2016

2. BL Nord Herren

2. BL Nord Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech