Home

Der BC Hanseat war tagesbestes Team

Auch die Damen des BC Vest Recklinghausen konnten sich verbessern

Die Herren des 1. BC Duisburg erzielten das höchste Tagesergebnis

Montag, 18. Januar 2016

Düsseldorf 2 vorne, Easy Bowling vergrößert Vorsprung

Einen schwaches Ergebnis des führenden BC Fortuna Kiel beim vierten Start der 2. Bundesliga Nord in Moers nutzten die Damen von Radschläger Düsseldorf 2 und dem BC Hanseat, um die ersten beiden Plätze zu übernehmen. Als tagesbestes Team konnten Bianca Wiekeraad, Tanja Semmelhaack, Anja Maylahn, Chantal Jakobs und Anka Reitmeister vom BC Hanseat, nunmehr auf Platz zwei auch den Abstand zu den Düsseldorfer Damen auf vier Gesamtpunkte verkürzen. Fortuna Kiel liegt zwei Punkte zurück auf dem dritten Tabellenplatz.

Auch die Damen des BC Vest Recklinghausen, Elke Gräwe, Miriam Otten, Lea Buchbauer, Nathalie Kempgens und Andrea Gripper konnte mit einem sehr guten Ergebnis punkten und haben mit den Damen des BC Phoenix 71 Berlin den fünften gegen den vierten Tabellenplatz getauscht.

Aus der Abstiegszone befreit hat sich dieses Mal der ABC Dortmund und befindet sich nun auf Platz sechs hinter Phoenix und vor dem BC Ihme Hannover. Abgerutscht sind der BC Gettorf von Platz sechs auf Platz acht sowie der 1. BC Rostock von Platz acht auf Platz neun. Die Punktedifferenzen zwischen den Plätzen sechs bis neun sind allerdings nur sehr gering, da werden beim nächsten Start mit Sicherheit wieder die Karten neu gemischt. Die rote Laterne trägt weiterhin der ASC Göttingen.

Beste Bowlerin beim vierten Start in Moers war Bianca Wiekeraad (BC Hanseat) mit einem Schnitt von 228,33 Pins. Das beste Einzelspiel hatte mit 268 Pins Elke Gräwe vom BC Vest Recklinghausen.

 

Duisburg sorgte für Überraschung, Easy Bowling weiter in Führung

Zum ersten Mal in dieser Saison waren die Herren von Easy Bowling Berlin nicht tagesbestes Team. Drei Gesamtpunkte mehr konnten beim vierten Start in Schortens David Schmitz, Marcel Rocke, Marcel Sass, Giancarlo Reyes und Erich Gehrmann vom 1. BC Duisburg 2 ihrem Konto gutschreiben und damit vom siebten auf den vierten Tabellenplatz vorrücken. Easy Bowling Berlin liegt nach wie vor an erster Stelle und konnte wieder einen Punkt zum nachfolgenden BC Hanseat gutmachen.

Auf Platz drei folgt unverändert der BSV Oldenburg und Platz fünf hat BSC Kraftwerk Berlin im Griff. Bielefeld ist vom vierten auf den sechsten Tabellenplatz zurückgefallen und auch Diamant Stade büßte einen Tabellenplatz ein.

Am Ende der Tabellen befinden sich in unveränderter Reihenfolge die Sudden Strikes Berlin, der Heidmühler FC und der 1. BC Magdeburg.

Bester Bowler war in Schortens Matt Chamberlain (Easy Bowling Berlin) mit einem Schnitt von 220,67 Pins. An einem perfekten Spiel versuchten sich gleich drei Bowler. 288 Pins erzielten Fabian Frantz (Easy Bowling Berlin) sowie Marcel Muggelberg (Sudden Strikes Berlin) 288 Pins und Jord Weeren vom BC Hanseat war mit 296 Pins kurz vor dem Ziel.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Nord Damen

Saison 2015/2016

2. BL Nord Herren

2. BL Nord Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech