Home

BC Heidmühle

BC Vest Recklinghausen

Strikee's Bremen

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Voslapp holt auf; Oldenburg weiter in Führung

Die 2. Bundesliga Nord spielte im Super Bowl Park Dinslaken. Die Damen des BHB 2001 Berlin behielten zwar die Führungsposition, Thekla Dittmann, Mandy Christophers, Kerstin Kämmler, Nicole Räcker und Jessica Dittmann vom STV Vosslap konnten jedoch Boden gutmachen und rückten wieder um zwei Gesamtpunkte auf.

Ansonsten war es das Wochenende des FC Heidmühle und des BC Vest Recklinghausen. Beide Teams konnten sich mit den besten Tagesergebnissen um jeweils einen Platz verbessern. Recklinghausen liegt jetzt auf Platz drei, der FC Heidmühle auf Platz fünf. Dazwischen der 1. BC Rostock, der aufgrund eines mittleren Ergebnisses in Dinslaken auf Platz vier zurück fiel. Auch die Bowlingfreunde Wust büssten einen Tabellenplatz ein und müssen sich ab jetzt mit den nachfolgenden Teams ernsthafte Gedanken darüber machen, wie man aus der abstiegsgefährdeten Zone wieder den rettenden Anschluss ans Mittelfeld findet. Für die Damen des 1. BSV 05, den NSF Berlin, den 1. BC Duisburg und den BV Hanseat ist diese Frage ebenfalls von brennender Bedeutung denn letztendlich liegen nur acht Gesamtpunkte Differenz zwischen ihnen.

Beste Spielerin beim dritten Start war Nicole Engelbrecht von den Neuköllner Sportfreunden mit einem Schnitt von 199.33 Pins. Sie erzielte auch das höchste Einzelspiel mit 257 Pins.

Bremer Strikee’s in Höchstform

Sieben gewonnene Begegnungen und das beste Pinergebnis verhalfen David Sandowski, Holger Ohlrogge, Peer Lüers, Holger Braun und André Schröder von den Strikee’s Bremen wieder zum gewaltigen Sprung nach oben vom neunten auf den sechsten Tabellenplatz. Auch die Herren des BC Eisenhüttenstadt, Lieven Staar, Tim Witschas, Tilo Matthies, Lars Pöhler, Stephan Fiege, Oliver Fiege und Pierre Ackermann rafften sich auf und verließen ihren angestammten sechsten Platz, um sich der Tabellenspitze etwas zu nähern und nahmen den vierten Tabellenplatz ein. Bielefeld und Magdeburg holten einen Punkt gegenüber dem führenden BSV 2000 Oldenburg auf, behielten jedoch ihre Plätze zwei und drei. Die Bowlingwölfe Wolfsburg verloren wieder einen Tabellenplatz und die Herren des SG Diamant Stade büssten sogar zwei Tabellenplätze ein. SG RWU St. Pauli ist auf den neunten Tabellenplatz zurückgefallen und bangt nun mit dem BSG Vest Recklinghausen um den Abstieg. Aber da wir zwischenzeitlich gelernt haben, dass bei den Herren der 2. Bundesliga Nord gerne gewechselt wird, haben auch die heutigen Platzierungen noch keine endgültige Bedeutung.

Bester Spieler war Tim Friedrichs (BW Wolfsburg) mit einem Schnitt von 213,56 Pins, knapp dahinter Lieven Staar vom BC Strike 99 Eisenhüttenstadt mit Schnitt 213,22 Pins. Lieven hatte auch mit 257 Pins das höchste Einzelspiel bei diesem Start.

Am 12./13. November 2011 spielt die 2. Bundesliga Nord bei A10 Bowling Wildau.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Nord Damen

Saison 2011/2012

2. BL Nord Herren

2. BL Nord Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech