Home

Die Damen des 1. BC Jembo Bunnys erzielten das beste Tagesergebnis

Auch für den BC Blau Gelb Frankfurt ging es bergauf

Neuer Tabellenführer in der 2. Bundesliga Süd ist Moguntia Mainz

Die Herren des BC Raubritter 78 Hallstadt konnten sich nach vorne bringen

Montag, 16. Oktober 2017

Weilimdorf und Moguntia Mainz in Führung

In der 2. Bundesliga Süd kamen die Angriffe auf die Tabellenspitze aus dem mittleren Bereich. Den Damen des BC Weilimdorf gelang es, mit einem nur mäßigen Ergebnis die Tabellenführung zu übernehmen, da beim zweiten Start im Bowlplay Leipzig die meisten Kämpfe im unteren Bereich ausgefochten wurden.

Tagessieger wurde der 1. BC Jembo Bunnys. Katja Löhning, Vivian Hofmann, Jana Demuth, Antje Ackermann und Sylvia Hirschberg konnten sich mit ihren 22 gewonnenen Punkten aus der direkten Abstiegszone befreien und liegen jetzt auf dem achten Tabellenplatz mit Anschluss an das Mittelfeld. Ähnliches gelang den Damen vom BC Blau Gelb Frankfurt. Für Uta König, Kanittha Pohl, Cornelia Weitzel, Petra Schmidt und Claudia Wolf ging es mit dem zweitbesten Tagesergebnis von Platz acht auf Platz sechs.

Den zweiten Tabellenplatz konnten die Leipziger Little Rollers erfolgreich verteidigen, auf Platz drei rutschten die Bajuwaren aus München ab.

Der BC 2000 Aschaffenburg und RW Lichtenhof 69 tauschten die Plätze vier und fünf. Auf Platz sechs – wie vorher beschrieben – jetzt Blau Gelb Frankfurt und um einen Platz abgerutscht dahinter Blau Weiß 84 Stuttgart.

Hinter den Jembo Bunnys nun die Damen von Cosmos Stuttgart, die sich um einen Tabellenplatz verbessern konnten und die „rote Laterne“ trägt der BF Weiß Blau Unterföhring.

Beste Bowlerin war beim zweiten Start Sandra Nicolussi (Cosmos Stuttgart) mit einem Schnitt von 207,33 Pins. 267 Pins als höchstes Einzelspiel erzielten Natascha Kögler (BC Weilimdorf) und Alexandra Mareiser (RW Lichtenhof 69).

 

Führungswechsel auch bei den Herren der 2. Bundesliga Süd

Der erfolgreiche Angriff auf die Tabellenspitze kam beim zweiten Start der Herren bei Super Bowl in Regensburg aus der Tabellenmitte von der SG Moguntia Mainz. Marco Pilecky, Ron Hurt, Uwe Tscharke, Michael Rauscher, Thomas Haag und Gloster Ray Love II zogen als tagesbestes Team von Platz fünf auf Platz eins. Der bis dato führende BK München rutschte auf den dritten Tabellenplatz ab, liegt aber nur einen Gesamtpunkt hinter dem BC Blau Gelb Frankfurt, der seinen zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigte.

Der nächste Angriff auf die vorderen Plätze kam vom BC Raubritter 78 Hallstadt. Mit dem zweitbesten Tagesergebnis konnten sich Oliver Völlmerk, Marco Altenfeld, Christian Bartl, Roland Hannemann, Enno Jackwerth und Alexander Renner vom siebten auf den vierten Tabellenplatz hocharbeiten und vewiesen den ABC Stuttgart Nord auf den fünften Tabellenplatz.

Der ABV Frankfurt musste mit einem sehr schwachen Tagesergebnis Platz drei verlassen und befindet sich nun auf dem sechsten Tabellenplatz. Einen Platz tiefer rutschte auch der BC Team 89 Viernheim.

Auf den letzten Plätzen wurde hart gekämpft. Erfolgreich waren hier Ratisbona Regensburg und der BC Bavaria Unterföhring, die sich mit guten Tagesergebnissen den Anschluss an das Mittelfeld verschafften. Für den Tabellenletzten Blau Weiß Stuttgart sieht es zur Zeit nicht allzu rosig aus.

Bester Bowler war beim zweiten Start Michael Eisenmann (BK München) mit einem Schnitt von 235,11 Pins.

Marco Altenfeld (BC Raubritter 78) erzielte mit 290 Pins das höchste Einzelspiel beim zweiten Start in Regensburg.

 

 

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2017/2018

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech