Home

Die Roma Bowlers sind wieder Tabellenführer

Der BC Weilimdorf und

die Little Rollers CB sind jetzt punktgleich

Wieder Tabellenführer - der ABC Mannheim

Die Raubritter aus Hallstadt hatten das beste Tagesergebnis

Auch der ABV Frankfurt hatte einen guten Spieltag in Erfurt

Montag, 6. Februar 2017

Noch steht kein Aufsteiger fest

Beim fünften Start der 2. Bundesliga Süd in Leipzig hatten die Damen der Roma Bowlers die Nase vorne. Mit 24 Gesamtpunkten Tagesgewinn übernahmen Joanne Allsebrook, Danielle Hopcroft, Cornelia Eichhorn, Julia Keil und Kati Schmidt wieder die Führung mit einem Vorsprung von vier Punkten gegenüber der FTG Frankfurt. Damit ist die Entscheidung über den Aufsteiger in die 1. Liga auf den letzten Spieltag in dieser Saison vertagt.

24 Punkte sammelten auch die Damen des BC 2000 Aschaffenburg. Sie konnten damit zwar ihren vierten Platz nicht wechseln, aber mit RW Lichtenhof auf Platz drei punktgleich ziehen. Auch hier werden die Weichen erst beim letzten Start gestellt.

Die Bajuwaren München verbesserten sich mit einem guten Tagesergebnis auf Rang fünf und verwiesen den 1. L.E. Little Rollers CB auf den sechsten Platz, punktgleich mit Claudia Sawicki, Natascha Kögler, Jasmin Sperrle und Tamina König vom  BC Weilimdorf, die ihren siebten Platz halten konnten.

10 Punkte dahin befinden sich der BK München und der BC Cosmos Stuttgart weiter im Abstiegskampf. Dieses Mal konnte sich Stuttgart mit fünf Punkten von München distanzieren. Aufgegeben hat auch Cobra Viernheim auf dem letzten Platz noch nicht.

Beste Bowlerin war in Leipzig Gina-Maria Merkel (BC 2000 Aschaffenburg) mit einem Schnitt von 212,33 Pins über alle neun Spiele. Das beste Einzelspiel hatte mit 267 Pins Christiane Betz von RW Lichtenhof 69.

 

In Erfurt übernahm der ABC Mannheim wieder die Tabellenführung

Im zweiten Anlauf haben es Oliver Blase, Mark Jonasdofsky, Christian Haas, Florian Winter, Alexander Rusch und Dennis Becker vom ABC Mannheim wieder geschafft, an die erste Stelle zu rücken. Mit drei Gesamtpunkten Vorsprung verwiesen sie den ABC Stuttgart Nord auf den zweiten Tabellenplatz.

Auch auf den nachfolgenden Plätzen wurde gewechselt: Blau Weiß 84 Stuttgart musste Platz drei an die SG Moguntia Mainz abgeben und als tagesbestes Team verließen die Herren vom BC Raubritter 78 Hallstadt Platz sieben und übernahmen den fünften Tabellenplatz. Damit rutschten der BC Bavaria Unterföhring und der BC Blau Gelb Frankfurt jeweils einen Platz nach unten, was aber keine große Bedeutung mehr für beide Teams haben dürfte. Bedeutung hatte für den ABV Frankfurt allerdings das zweitbeste Tagesergebnis mit der höchsten Pinzahl beim Start in Erfurt. 10 Punkte Vorsprung haben Marc Lucke, Thomas Scheibe, Sven Henrich, Tobias Hess, Benjamin Dietz und Dennis Hübner damit gegenüber dem 1. Mühlhäuser Bowling Club 98 auf Platz neun. Die rote Laterne trägt unverändert der BC Comet Nürnberg.

Bester Bowler war in Erfurt Uwe Tscharke (SG Moguntia Mainz) mit einem Schnitt von 217,44 Pins über alle neun Spiele. Fast wäre Daniel Waldbruch von Blau Weiss 84 Stuttgart das „perfekte Spiel“ gelungen, aber 300 kann ja jeder spielen – genau 299 Pins, dass muss man erst einmal hinkriegen!

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2016/2017

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech