Home

Die Damen des BC FTG Frankfurt sind wieder Tabellenführer

Der BC 2000 Aschaffenburg war tagesbestes Team

Lea Degenhardt war beste Bowlerin beim Start in Frankfurt

Daniel Hellmich war bester Bowler in Frankfurt

Der BC Blau Gelb Frankfurt war tagesbestes Team

Der BC Bavaria Unterföhring konnte sich auf den fünften Platz verbessern

Dienstag, 17. Januar 2017

FTG Frankfurt wieder vorne, Stuttgart Nord führt weiter

Platzwechsel war beim vierten Start den Damen in der 2. Bundesliga Süd angesagt. Punktgleich waren der BC FTG Frankfurt und die Roma Bowles in die Winterpause gegangen. In der Bowlingworld in Frankfurt-Eschersheim gewannen beide Teams nur jeweils vier Spiele und so brachte das bessere Pinergebnis Lea Degenhardt, Tina Kirsch, Nadja Rifinius, Lena Wahl und Shirley Lazar wieder mit drei Punkten in Führung.

Wesentlich erfolgreicher waren da Carina Hügin, Renate Heeg, Gina-Maria Merkel, Michaela Reckemeier, Sonja Heeg und Cornelia Pöhner vom BC 2000 Aschaffenburg, die sich mit 26 Gesamtpunkten vom achten auf den vierten Tabellenplatz katapultierten. RW Lichtenhof 69 behauptete sich auf Platz drei, die Little Rollers mussten Aschaffenburg Platz machen und fielen auf Platz fünf zurück, den wiederum der BC Weilimdorf für sie räumen und sich auf Platz sieben hinter dem BC Bajuwaren München einreihen musste.

Auch Sandra Waldbruch, Natascha Zimmermann, Monika Adlung und Corinna Neumann von Schlusslicht Cosmos Stuttgart konnten mit dem Gewinn von 20 Punkten den letzten Platz verlassen und sind jetzt punktgleich mit dem BK München auf Platz neun. Auf Platz zehn liegt unverändert, aber immer noch mit Anschluss Cobra Viernheim.

Lea Degenhardt (BC FTG Frankfurt) war beste Bowlerin in Frankfurt mit einem Schnitt von 228,44 Pins und einem fast perfekten Spiel von 299 Pins.

 

300er Spiel für Daniel Helmich

Was Lea Degenhardt leider nicht ganz gelang, schaffte Daniel Hellmich vom BC Bavaria Unterföhring: ein 300er Spiel und die beste Tagesserie mit einem Schnitt von 228,78 Pins.

Die Tabellenführung liegt bei den Herren der 2. Bundesliga Süd weiterhin beim ABC Stuttgart Nord, mit acht Gesamtpunkten Rückstand folgt der ABC Mannheim. Dahinter in unveränderter Reihenfolge Blau Weiss 84 Stuttgart und die SG Monguntia Mainz. Auf den fünften Tabellenplatz verbesserten sich Daniel Hellmich, Fabian Kloos, Martin Knöbl, Christian Schuster und Martin Rimbach vom BC Bavaria Unterföhring und sind damit punktgleich mit dem BC Blau Gelb Frankfurt auf Platz sechs. Frank Heine, Karsten Aust, Sven Mader, Mike Mank, Bernd Hensel, Björn Weis und Philipp Gladigau spielten das beste Tagesergebnis und konnten sich so ebenfalls um einen Tabellenplatz verbessern. Abwärts ging es für den BC Raubritter Hallstadt vom fünften auf den siebten Platz.

Im Aufsteiger-Trio hat der ABV Frankfurt auf Platz acht etwas Vorsprung gewonnen und der 1. Mühlhäuser Bowling Club den letzten Platz mit dem BC Comet Nürnberg getauscht.

 

Am 17. und 18. Januar erschien in der Online-Ausgabe der Frankfurter Neuen Presse jeweils ein Bericht über die Frankfurter Bowling-Damen und -Herren vom 4. Start in Frankfurt-Eschersheim:

http://www.fnp.de/regionalsport/frankfurt/Bestes-Bowling

;art701,2426300

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2016/2017

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech