Home

Der BC FTG Frankfurt übernahm beim zweiten Start die Tabellenführung

Die Damen des BC Bajuwaren München rückten im Mittelfeld auf

Der ABC Mannheim baute seine Führungsposition aus

Die Herren des BC Raubritter 78 Hallstadt verbesserten sich um drei Plätze

Mittwoch, 19. Oktober 2016

FTG Frankfurt Tabellenführer, Mannheim baut Führung aus

Die Damen der 2. Bundesliga Süd spielten beim zweiten Start der Saison 2016/2017 im Bowlingcenter Viernheim. Dieses Mal hatten Shirley Lazar, Tina Kirsch, Lea Degenhardt, Lena Wahl und Nadja Rifinius vom BC FTG Frankfurt die Nase vorne. Mit dem besten Pin-Ergebnis gelang ihnen fast ein perfekter Spieltag, lediglich im zweiten Spiel mussten sie die Punkte an den BK München abgeben. Vom dritten Platz kommend übernahmen die Frankfurter Damen mit 46 Gesamtpunkten die Tabellenführung. Platz zwei hält unverändert der BC Weilimdorf mit nunmehr sechs Punkten Rückstand zur Tabellenspitze. Die Roma Bowlers konnten sich trotz eines schwachen Tagesergebnis noch den dritten Platz mit vier Punkten Abstand zum BC Weilimdorf sichern.

Auf den Plätzen vier bis sechs folgen der 1. L.E. Little Rollers CB, RW Lichtenhof und der BC Bajuwaren München. An dieser Reihenfolge hat sich beim zweiten Start nichts geändert, aber mit dem zweitbesten Tagesergebnis konnten die Münchner Damen Gerda Glasl, Cornelia Glasl, Stefanie Maru und Manuela Peetz dicht aufschließen.

Auch der BK München machte Boden gut und kam vom neunten auf den siebten Tabellenplatz. Damit rutschten der BC Cosmos Stuttgart und der BC 2000 Aschaffenburg um jeweils eine Platz nach unten. Cobra Viernheim am Schluss der Tabelle ist punktgleich mit dem BC 2000 Aschaffenburg und beide liegen nur einen, bzw. zwei Punkte hinter den Teams aus Stuttgart und München.

Shirley Lazar vom BC FTG Frankfurt erzielte in acht Spielen einen Schnitt von 201,75 Pins und Jana Scheinert (1.L.E. Little Rollers CB) hatte einen Schnitt von 196,67 Pins über alle neun Spiele. Das höchste Einzelspiel kam mit 257 Pins von Christiane Bauer (BK München).

 

ABC Mannheim distanziert sich von seinen Verfolgern aus Stuttgart

Den zweiten Spieltag nutzten die Herren des ABC Mannheim, um im Super Bowl Regensburg ihre Führungsposition zu festigen. Christian Haas, Mark Jonasdofsky, Florian Winter, Oliver Blase und Alexander Rusch gewannen sechs Begegnungen und spielten das höchste Pin-Ergebnis. Den Kampf um Platz zwei gewann in Regensburg der ABC Stuttgart Nord, der ebenfalls sechs Begegnungen für sich verbuchen konnte und das zweitbeste Pin-Ergebnis erzielte. Blau Weiß 84 Stuttgart belegte mit vier Punkten Rückstand Platz drei.

Alexander Renner, Oliver Völlmerk, Kurt Obermeier, Markus Zuhl und Werner Prietz vom BC Raubritter 78 Hallstadt schoben sich mit sieben gewonnenen Begegnungen und dem zweitbesten Tagesergebnis von Platz sieben auf Platz vier und verwiesen damit den BC Blau Belb Frankfurt, den BC Bavaria Unterföhring und die SG Moguntia Mainz um jeweils einen Platz nach unten. Der BC Comet Nürnberg konnte ebenfalls mit einem guten Tagesergebnis punkten und gab damit die rote Laterne an den 1. Mühlhäuser Bowling Club 98 ab. Der ABV Frankfurt auf Platz neun hat genau wie der BC Comet Nürnberg 20 Gesamtpunkte.

Bester Bowler war beim zweiten Start Timm Bhongbhibhat (ABC Stuttgart Nord) mit einem Schnitt von 222,44 Pins. Die beiden höchsten Einzelspiele kamen von Alexander Renner (BC Raubritter 78 Hallstadt) mit 277 Pins und Christian Schuster (BC Bavaria Unterföhring) mit 276 Pins.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2016/2017

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech