Home

Die Herren von Team Profishop München werden die nächste Saison in der 1. Bowling Bundesliga spielen

Auch die Damen von Team Profishop München steigen in die 1. Bowling Bundesliga auf

Dienstag, 23. Februar 2016

Team Profishop München steigt zweimal auf

Sie haben es beide geschafft. Während die Herren von Team Profishop München bereits am vorletzten Spieltag die Weichen für den Aufstieg in die 1. Bowling Bundesliga gestellt hatten, machten es die Damen etwas spannender und klärten die Sache erst beim Finale in Nürnberg. Dass seitens des BC Weilimdorf, der als Tabellenführer den letzten Start anging, keine Gegenwehr erfolgen würde, hatte man nicht erwartet. Auch von Seiten des 1. L.E. Little Rollers CB ging keine Gefahr mehr aus und so konnten die Profishop Damen in Ruhe den ersten Tabellenplatz einnehmen und ihren Vorsprung auf zehn Gesamtpunkte ausbauen. Monic Facius, Ivonne Gross, Bettina Burghard, Sabine Reslmeier und Eva Lindner werden damit in die 1. Bowling Bundesliga aufsteigen.

Auf dem zweiten Tabellenplatz beendeten die 1. L.E. Little Rollers CB die Saison 2015/2016. Für Überraschung sorgten am letzten Spieltag die Damen von RW Lichtenhof 69, die sich mit dem besten Tagesergebnis vom siebten auf den dritten Tabellenplatz hochkatapultierten. Auf den vierten Platz sind die Damen des BC Weilimdorf mit einem denkbar schwachen Tagesergebnis abgerutscht. Platz fünf hat der BK München erfolgreich verteidigt. Cobra Viernheim kam von Platz vier auf Platz sechs und auch die Damen vom BC 2000 Aschaffenburg rutschten zum Saisonende noch einen Platz ab. Den Sieg im Abstiegskampf zwischen dem FSV Frankfurt und dem BC Bajuwaren München konnten die Münchner Damen mit einem sehr guten Tagesergebnis gewinnen.

Absteigen werden bei den Damen der 2. Bundesliga Süd der FSV Frankfurt und der BF Weiß Blau München.

Beste Bowlerin der Saison 2015/2016 war Alexandra Völlmerk von RW Lichtenhof 69 mit einem Schnitt von 185,72 Pins über alle 54 Spiele.

 

Souveräner Sieg auch von den Profishop-Herren

Kampfgeist bis zum letzten Frame zeigten Michael Loos, Benjamin Kubalek, Raymond Teece, Leroy Angelo Vontobel und Jörg Marc vom Team Profishop München. Den Sieg hatten sie beim Finale in Nürnberg bereits am Samstag in der Tasche, trotzdem stellten sie ihr Können auch danach noch unter Beweis und verabschiedeten sich mit dem besten Tagesergebnis aus der 2. Bundesliga Süd.

Auf dem zweiten Tabellenplatz schloss der ABC Mannheim die Saison ab. Der letzte Start in Nürnberg war der Tag der Abrechnung:  mit einem letzten Aufbäumen sicherte sich der ABC Stuttgart Nord mit dem zweitbesten Tagesergebnis den dritten Tabellenplatz, die SG Moguntia Mainz setzte ihre späte Aufholjagd fort und wurde mit dem vierten Platz belohnt und die Herren des BC Raubritter Hallstadt retteten sich mit einem guten Ergebnis aus der Abstiegszone auf den fünften Tabellenplatz.

Abwärts ging es für den BC Bavaria Unterföhring, Blau Weiß 84 Stuttgart und den BC Blau Gelb Frankfurt, aber es reichte für diese Teams immer noch zum Klassenerhalt.

Absteigen müssen letztendlich mit den Roma Bowlers auch die Herren des SBV Frankfurt.

Bester Bowler der Saison 2015/2016 in der 2. Bundesliga Süd war Raymond Teece (Team Profishop München) mit einem Schnitt von 207,59 Pins über alle 54 Spiele. Gloster Ray Love II von der SG Moguntia Mainz und Helmut Peinelt vom BC Bavaria Unterföhring erzielten während der Saison jeweils ein perfektes Spiel. Daniel Hellmich vom BC Bavaria Unterföhring gelang am letzten Spieltag ebenfalls noch ein 300er Spiel.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen