Home

Die FSV Damen rückten auf den zweiten Tabellenplatz vor

Team Profishop München arbeitet sich nach oben

Der BC Raubritter 78 Hallstadt konnte die Abstiegszone verlassen

Karsten Aust erzielte die besten Ergebnisse beim dritten Start

Montag, 9. November 2015

Weilimdorf und Mannheim vorne

Die Damen des BC Weilimdorf konnten am dritten Spieltag der 2. Bundesliga Süd in der Bowlingarena Feuerbach ihren ersten Platz nicht nur bestätigen, sondern auch ausbauen. Mit dem besten Tagesergebnis konnten sich Natascha Kögler, Jasmin Bühringer, Claudia Sawicki, Tamina König und Yvonne Fischer nunmehr 11 Punkten vom zweiten Tabellenplatz entfernen.

Diesen zweiten Platz übernahmen die Damen des FSV Frankfurt, nachdem der BC 2000 Aschaffenburg mit einem schwachen Tagesergebnis auf den fünften Tabellenplatz abrutschte. Julia Schmidt, Peggy Spendler, Nicole Gutzwiller, Christine Malow, Ulrike Aufschläger und Jessica Paparaphiou haben sich mit einem sehr guten Tagesergebnis nach oben gespielt und gleichzeitig auch einen Vorsprung von acht Punkten gegenüber den auf Platz drei folgenden Damen des 1.L.E. Little Roller verschafft.

Kontinuierlich arbeiten sich Monic Facius, Ivonne Groß, Bettina Burghard und Eva Lindner vom Team Profishop München nach oben. Beim letzten Start schafften sie den Sprung vom letzten auf den siebten Tabellenplatz, nun sind sie bereits auf dem vierten angekommen.

Die Damen des BC 2000 Aschaffenburg haben bei ihrer Talfahrt Cobra Viernheim und den BK München um jeweils einen Platz nach unten geschoben.

Wieder etwas erholt haben sich die Damen des BC Bajuwaren München und sind an RW Lichtenhof 69 mit einem Punkt vorbeigezogen. Am Schluss der Tabelle befindet sich der BF Weiß Blau München.

Beste Spielerin war beim dritten Start Monic Facius vom Team Profishop München mit einem Schnitt von 194,56 Pins. Das höchste Einzelspiel erzielte mit 266 Pins Liana Dewald von Cobra Viernheim.

 

ABC Mannheim zieht souverän an die Tabellenspitze

3-2-1 so sieht die Erfolgsbilanz der Spieler vom ABC Mannheim aus. Nach Saisonbeginn auf dem dritten, eroberten sich Mark Jonasdofsky, Nico Joris, Florian Winter, Oliver Blase, Sandro Ancarani und Christian Haas beim zweiten Start den zweiten Tabellenplatz und haben nun mit dem besten Tagesergebnis in Stuttgart die Tabellenführung übernommen. Team Profishop München ist mit einem ebenfalls guten Ergebnis nachgerückt und belegt mit neun Punkten Rückstand den zweiten Platz. Blau Weiss Stuttgart fiel mit einem mäßigen Ergebnis auf Platz drei zurück, der Abstand zu dem Münchner Team beträgt allerdings nur drei Punkte.

Auf den Plätzen vier bis sechs folgen in unveränderter Reihenfolge der BC Blau Gelb Frankfurt, der SBV Stuttgart Nord und der BC Bavaria Unterföhring.

Ein sehr gutes Tagesergebnis verhalf dem BC Raubritter 78 Hallstadt vom vorletzten auf den siebten Tabellenplatz. Oliver Völlmerk, Alexander Renner, Christian Schlick, Jens Kollas, Enno Jackwerth und Werner Prietz sind damit an der SG Moguntia Mainz und dem SBV Frankfurt vorbeigezogen und dem Mittelfeld etwas näher gekommen. Die SG Moguntia hat ihren achten Platz gehalten, für den SBV Frankfurt ging es zwei Plätze abwärts vom siebten auf den neunten Tabellenplatz. Und die Mein-Bowlingshop – Roma Bowlers klammern sich fest an die rote Laterne.

Bester Spieler war in Stuttgart Karsten Aust von Blau Gelb Frankfurt mit einem Schnitt von 222,56 Pins und dem höchsten Einzelspiel von 268 Pins.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2015/2016

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech