Home

Die Damen des BC 2000 Aschaffenburg eroberten den zweiten Tabellenplatz

Cobra Viernheim war tagesbestes Team

Die Herren des ABC Mannheim haben die Verfolgungsjagd aufgenommen

Auch der ABC Stuttagrt Nord konnte Boden gutmachen

Montag, 19. Oktober 2015

Weilimdorf und Blau Weiss Stuttgart auf Platz eins

Auch am zweiten Spieltag der 2. Bundesliga Süd im Dream Bowl Palace in Unterföhring bestätigten die Damen vom Aufsteiger BC Weilimdorf ihre gute Form. Mit sechs gewonnenen Begegnungen und dem drittbesten Pinergebnis bauten sie ihre Führungsposition aus. Auf den zweiten Platz rückten Sonja Heeg, Gina-Maria Merkel, Michaela Reckemeier, Renate Heeg, Carina Hügin und Cornelia Pöhner vom BC 2000 Aschaffenburg vor. Neu im Team ist die schweizer Nationalspielerin Carina Hügin, deren Schwester Chantal Hügin bereits im Team der Lucky Striker Regensburg in der 1. Bundesliga gespielt hat. Vier Punkte trennen die Aschaffenburger Damen vom Tabellenführer Weilimdorf.

Mit den tagesbesten Ergebnissen gelang Liane Dewald, Manuela Stolte, Sabine Nikula, Melanie Jentschke und Jeanette Wenske von Cobra Viernheim der Sprung vom vorletzten auf den fünften und Team Profishop München vom letzten auf den siebten Platz Tabellenplatz.

Um einen Platz verbessern konnten sich auch die Damen des FSV Frankfurt, während die 1. L.E. Little Rollers vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz abrutschten. Auch der BK München büßte einen Platz ein, hält sich aber noch gut im Mittelfeld. Unverändert auf Platz acht RW Lichtenhof 69. Schon etwas abgeschlagen auf den letzten beiden Tabellenplätzen liegen der BC Bajuwaren München und BF Weiß Blau München.

Beste Spielerin beim zweiten Start war Sonja Heeg (BC 2000 Aschaffenburg) mit einem Schnitt von 211,56 Pins und dem höchsten Einzelspiel von 268 Pins.

 

Blau Weiss 84 Stuttgart übernimmt die Tabellenführung

Als tagesbestes Team gingen die Spieler von Blau Weiss 84 Stuttgart am zweiten Spieltag in Unterföhring vom Platz. Mit acht Siegen und dem zweitbesten Pinergebnis verwiesen Thomas Block, Daniel Waldbruch, Tim Farenski, Joachim Marte, Reiner Urbach, Patrick Fellenberg und Marcus Bettinger die führenden Herren von Team Profishop München auf den dritten Tabellenplatz. Zwischen die beiden Teams schoben sich Mathieu Berges, Mark Jonasdofski, Christian Haas, Sandro Ancarani, Florian Winter und Oliver Blase vom ABC Mannheim, die das beste Pinergebnis bei diesem Start erzielten. Sie liegen zwei Punkte hinter dem Tabellenführer und vier Punkte vor Team Profishop München. Unschwer zu erraten, zwischen welchen drei Teams es bei den nächsten Spieltagen heiße Kämpfe um die Tabellenführung geben wird.

Mit etwas Abstand folgt auf Platz vier weiterhin der BC Blau Gelb Frankfurt. Aufgerückt ist der ABC Stuttgart Nord vom siebten auf den fünften Tabellenplatz. Anschluss an das Mittelfeld hält auch noch der BC Bavaria Unterföhring auf Platz sechs.

Dem SBV Frankfurt auf Platz sieben folgen in unveränderter Reihenfolge die SG Moguntia Mainz, der BC Raubritter 78 Hallstadt und weit abgeschlagen Schlusslicht Mein-Bowlingshop – Roma Bowlers.

Bester Spieler war Thomas Block von Blau Weiss 84 Stuttgart mit einem Schnitt von 226 Pins. 278 Pins als höchstes Einzelspiel konnten gleich drei Spieler verzeichnen: Manuel Pflügl und René Belgar vom ABC Stuttgart Nord sowie Daniel Waldbruch von Blau Weiss 84 Stuttgart.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2015/2016

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech