Home
Montag, 30. November 2009

Bajuwaren aus München bauen die Führung aus

Mit sechs gewonnenen Spielen und einem guten Pinergebnis konnten die Münchner Bajuwaren ihre Führungsposition stärken und den Damen des BC 2000 Aschaffenburg auf dem 2. Tabellenplatz davonziehen. Der Abstand beträgt nunmehr 9 Gesamtpunkte.

 

Tagesbestes Team war der BC Münchner Kindl. Mit sieben gewonnenen Begegnungen und dem höchsten Pinergebnis gelang Jessica Dozauer, Sarah-Lena Fiochetta, Angela Laub, Brigitte Clemenz und Antonie Thiede der große Sprung vom 8. auf den 3. Tabellenplatz

 

Der BC Weilimdorf und Civis München rutschten deshalb jeweils einen Platz auf der Tabelle nach unten und liegen jetzt auf den Plätzen 4 und 5. Nur einen Punkt dahinter folgt Cobra Vienheim, nach wie vor auf dem 6. Tabellenplatz.

 

Tiger Augsburg büsste mit einem schwachen Tagesergebnis zwei Tabellenplätze ein und befinde sich nunmehr auf dem 7. Platz. Der FSV Frankfurt hat sich mit sechs gewonnenen Begegnungen und einem guten Pinergebnis aus der Abstiegszone gebracht. Mit nur insgesamt 3 Punkten rutschte Zirbelnuss Alt Augsburg vom 7. auf den 9. Tabellenplatz und Schlusslicht ist nach wie vor der BSC Condor Mannheim.

 

Beste Spielerinnen bei diesem 4. Start der 2. Bundesliga Süd in Leipzig waren Shirley Lazar (Cobra Viernheim) mit einem Schnitt von 209,33, Janina Wagner (Tiger Augsburg) mit Schnitt 207,89 und Beate Piel (Bajuwaren München) mit Schnitt 205,33. Das höchste Einzel von 276 Pins  wurde von Janina Wagner gespielt.

 

Bei den Herren hat der ABC Mannheim aufgeholt

 

Die Neckarbowler aus Tübingen zeigten in Leipzig leichte Schwächen und das nutzten die Herren des ABC Mannheim aus, um den Abstand zu verringern. Jetzt liegen Jens Dengler, Oliver Blase, Tony Smith, Christian Gräber, Dennis Becker und Carsten Meyer mit nur noch 5 Punkten Rückstand zu den führenden Tübingern auf dem 2. Tabellenplatz.

 

Auf Platz 3 gab es einen Wechsel, Ratisbona Regensburg erzielte nur 12 Gesamtpunkte und musste damit auf dem 6. Tabellenplatz umziehen. Dafür rückte der BCT Filderhof Stuttgart vom 5. Platz auf.

 

Bestes Tagesteam war der BC 99 Ingelheim. Mit 22 Gesamtpunkten für das höchste Pinergebnis und 6 gewonnenen Begegnungen rückten Pascal Winternheimer, Mike Louridas, Thomas Dietz, Pascal Schütz und Mark Jonasdofsky vom 8. auf den 4. Tabellenplatz. Vom 6. auf den 5. Tabellenplatz verbesserten sich die Raubritter aus Hallstadt, die ebenfalls ein sehr schönes Tagesergebnis erzielen konnten.

 

Für die Little Rollers ging es bergab vom 4. auf den 7. Platz. Der Abstand zu den Mannschaften auf den Plätzen davor beträgt jedoch nur 2 – 6 Pins, also weiterhin alles offen. Auch nach unten zum SW Mainfranken Bamberg auf dem 8. Platz sind es nur 6 Punkte.

 

Zurückgefallen ist der OBC Stuttgart, bei dem ein sehr schwaches Tagesergebnis zu Buche schlug. Der ABV Frankfurt befindet sich nach wie vor auf dem letzten Tabellenplatz. Der Kampf um den ersten Platz ist offensichtlich bei den Herren der 2. Bundesliga Süd wieder neu entbrannt. Deshalb dürfen wir auf den nächsten Spieltag sehr gespannt sein.

 

279 Pins wurden in Leipzig gleich dreimal geworfen, Marc Lucke (ABV Frankfurt), Tino Lorenz (Little Rollers) und Holton Stallworth (BC Raubritter) waren die erfolgreichen Bowler, Benjamin Pachonik (ABV Frankfurt) spielte 278 Pins.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 2. Bundesliga Süd Damen

Saison 2009/2010

2. BL Süd Herren

2. BL Süd Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech