Home

Vorletzter Spieltag der Damen bei Bowl for Fun in Langen

Der BC FTG Frankfurt konnte sich auf Platz drei verbessern.

Tabellenzweiter BV 77 Frankfurt

Tina Hulsch spielte einen Schnitt von 207,89 Pins

Arena Team Berlin erzielte das beste Tagesergebnis

Jimmy Dan Mortensen spielte einen Schnitt von 232 Pins

Sonntag, 4. Februar 2018

Radschläger und 77er vorne, Ingelheim in Führung

Während die beiden führenden Damenteams Radschläger Düsseldorf und der BV 77 Frankfurt beim fünften Start im Bowl for Fun in Langen unangefochten ihre Plätze halten konnten, wurde auf den nachfolgenden Plätzen die Reihenfolge neu festgelegt. Nach einem sehr guten Auftakt und zwei nur knapp verlorenen Begegnungen kamen die Damen des VFL Wolfsburg nicht mehr so recht zum Zug und mussten daher mit einem schwachen Tagesergebnis den dritten Tabellenplatz räumen. Das nutzten Shirley Lazar, Saskia Schutte, Bettina Hormann, Tina Kirsch, Lena Wahl und Klaudija Heine vom BC FTG Frankfurt, um sich vom vierten auf den dritten Tabellenplatz vorzuschieben. Allerdings beträgt der Abstand zum zweiten Platz mittlerweile bereits 18 Gesamtpunkte. Auch die Damen von Lucky Striker Regensburg und dem BC Kraftwerk Berlin konnten sich jeweils um einen Platz verbessern. Mit einem guten Tagesergebnis konnten sich auch die Damen von Royal Viernheim weiter ins Mittelfeld vorarbeiten und belegen nunmehr Platz sechs, punktgleich mit Kraftwerk Berlin.

Für den VFL Wolfsburg endete die Talfahrt auf Platz sieben, den die Damen von Mein Bowlingshop – Roma Bowlers ebenfalls mit einem schwachen Tagesergebnis räumen mussten. Auf Platz acht trennen sie nun nur noch acht Gesamtpunkte vom BC Vest Recklinghausen, der sich zum Kampf gegen den Abstieg entschlossen und sich dafür eine gute Ausgangsposition für den letzten Spieltag geschaffen hat. Für die Damen des BSRK Brandenburg steht der Abschied aus der 1. Bowling Bundesliga an.

Die besten Bowlerinnen kamen beim fünften Spieltag von Radschläger Düsseldorf. Birgit Pöppler spielte einen Schnitt von 209, 33 Pins und Tina Hulsch 207, 89 Pins.

Das höchste Einzelspiel hatte mit 269 Pins Martina Beckel vom BV 77 Frankfurt.

 

Ingelheim in Bestform

Beim vorletzten Start der 1. Herren-Bundesliga in Henstedt-Ulzburg gelang es dem BC 99 Ingelheim den bis dato führenden TSV Chemie Premnitz zu überholen und auf den zweiten Tabellenplatz zu verweisen. Mit acht Gesamtpunkten Vorsprung treten die Ingelheimer dann zum Finale am 24./25. Februar 2018 in Berlin an.

Auf Platz drei unverändert Finale Kassel mit nunmehr zwei Gesamtpunkten Rückstand zum TSV Chemie Premnitz.

Die Plätze vier und fünf konnten Easy Bowling Berlin und die Strikee’s Bremen erfolgreich verteidigen. Mit einem sehr schwachen Tagesergebnis musste der 1. BC Duisburg Platz sechs an die Herren des BC Hanseat abtreten, die mit dem drittbesten Tagesergebnis locker vorbeizogen.

Als tagesbestes Team konnten sich Jimmy Dan Mortensen, Christian Karstedt, Tobias Beier, Gaetan Mouveroux, Christian Schramm, Daniel Härtel und Tim Friedrichs vom Team Arena Berlin auf Platz acht nunmehr dem Mittelfeld fest anschließen und damit alle Abstiegssorgen vergessen.

Am Schluss der Tabelle unverändert Lokomotive Stockum und der ABC Mannheim.

Bester Bowler war in Henstedt-Ulzburg Jimmy Dan Mortensen (Team Arena Berlin) mit einem Schnitt von 232,0 Pins. 279 Pins als bestes Einzelspiel hatten bei diesem Start Tobias Börding (Finale Kassel) sowie Nils Nuckel (BC 99 Ingelheim).

 

Neues Reglement für das Finale

Nach Beendigung des 6. Spieltages kommt es zur Ermittlung der Plätze 1 – 4 im Modus „Best of Three“.

Das bedeutet, dass in der 1. Bundesliga die Plätze 1 und 2 der regulären Saison um den Meistertitel sowie die Plätze 3 und 4 um den dritten Tabellenplatz spielen werden. (Siehe hierzu die Durchführungsbestimmungen der Saison 2017/2018).

Die offizielle Bekanntgabe der genauen Modalitäten wird zeitnah erfolgen.

 
 

Weitere News aus der Rubrik 1. Bundesliga Damen

Saison 2017/2018

1. Bundesliga Herren

1. Bundesliga Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech