Home

Einen perfekten Spieltag hatten die Düsseldorfer Radschläger in Dinslaken

Auch die Damen des BV 77 Frankfurt erzielten gute Ergebnisse

Der BC 99 Ingelheim war tagesbestes Team beim zweiten Start

Die Herren vom 1. BC Duisburg erzielten das höchste Pinergebnis

David Canady konnte sein 500. Bundesligaspiel feiern

Montag, 16. Oktober 2017

Perfekter Spieltag für Düsseldorf, Ingelheim holt auf

Mit dem höchsten Spielergebnis von 28 Gesamtpunkten beendeten die Damen von Radschläger Düsseldorf den zweiten Spieltag in Dinslaken. Ein Mannschaftsschnitt von 187,31 Pins sicherte Birgit Pöppler, Martina Schütz, Tina Hulsch und Jennifer Meissner die Tabellenführung.

Gute Starts hatten auch die Damen vom BV 77 Frankfurt und dem BC Royal Viernheim. Beide Teams konnten sich mit jeweils 19 Gesamtpunkten auf die Plätze vier und sechs verbessern. Mit 824 Pins im letzten Durchgang, inklusive dem höchsten Einzelspiel von 268 Pins durch Jeannin Barth, erzielten Claudia Sawicki, Gina-Maria Merkel, Martina Beckel und Michaela Göbel-Janka vom BV 77 das zweitbeste Tagesergebnis.

Den zweiten Tabellenplatz konnte der BC FTG Frankfurt halten und auf Platz drei fielen die Damen des BSC Kraftwerk Berlin zurück. Der Rückstand zur FTG Frankfurt beträgt nur einen Gesamtpunkt.

Auch die Mein Bowlingshop – Roma Bowles büßten einen Tabellenplatz ein und belegen den fünften Tabellenplatz mit nur einem Punkt Vorsprung gegenüber Royal Viernheim. Entsprechend ihrem Tagesergebnis beim zweiten Start folgen der VFL Wolfsburg, Lucky Striker Regensburg, der BC Vest Recklinghauser und am Tabellenende der BSRK 1883 Brandenburg.

Die beste Serie spielte Birigit Pöppler (Radschläger Düsseldorf) mit einem Schnitt von 203,56 Pins.

 

Premnitz weiterhin Tabellenführer

Auf den Plätzen eins bis drei hat sich bei den Herren der 1. Bundesliga beim zweiten Start nichts verändert. Es führt der TSV Chemie Premnitz vor Easy Bowling Berlin und Finale Kassel mit jeweils zwei Punkten Differerenz.

Mit dem Tagessieg konnten sich Raymond Teece, Ramon Hilferink, Sebastian Lange, Nils Nuckel  Mats Maggi und Oliver Pescher vom BC 99 Ingelheim am BC Strikee’s Bremen vorbei auf den vierten Tabellenplatz verbessern. 8810 Pins und der höchste Mannschaftsschnitt von 195,78 Pins ermöglichten auch Oliver Rauth, Elco Gorter, Christoph Susen. Michael Krämer, Dirk Dreyer und Giancarlo Reyes vom 1. BC Duisburg bei diesem Start Boden gut zu machen und den BC Hanseat auf den siebten Tabellenplatz zu verweisen. Noch Anschluss an das Mittelfeld hält das Arena Team Berlin, während Lokomotive Stockum und der ABC Mannheim doch schon weiter abgeschlagen die beiden letzten Tabellenplätze belegen.

Beste Bowler waren beim Start in Dinslaken Hadley Morgan (Easy Bowling Berlin) mit einem Schnitt von 206,78 Pins und Dennis Grünheid (BC Hanseat) mit einem Schnitt von 206,0 Pins.

279 Pins als höchstes Einzelspiel kamen von Frank Drevenstedt (TSV Chemie Premnitz) und Marco Baade (Arena Team Berlin).

Gratulieren konnte man David Canady, der im Team von Finale Kassel an diesem Wochenende sein 500. Bundesligaspiel bestritt und mit 605 Pins in drei Spielen seine Mannschaft am Sonntag wieder zu alter Stärke führte.

Zum zweiten Spieltag der 1. Bowling-Bundesliga erschien am 19.10.2017 ein Artikel in der Frankfurter Neuen Presse

 
 

Weitere News aus der Rubrik 1. Bundesliga Damen

Saison 2017/2018

1. Bundesliga Herren

1. Bundesliga Damen

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech