Home

Siegerehrung der Deutschen Clubmeister 2017 in Berlin

Die Damen des BV 77 Frankfurt wurden Deutsche Clubmeisterinnen 2017

Maxime de Rooij, Laura Beuthner, Janine Ribguth spielten den besten Schnitt

Das internationale Team von Easy Bowling Berlin wurde Deutscher Clubmeister 2017

Andreas Gripp und Frank Drevenstedt erzielten den besten Schnitt

Platz zwei belegten die Damen vom BSC Kraftwerk Berlin

Und die Bronzemedaille ging an die Lucky Striker Regensburg

Platz zwei ging bei den Herren an den TSV Chemie Premnitz

Finale Kassel wurde Dritter

Sonntag, 19. Februar 2017

Die Clubmeister 2017 kommen aus Frankfurt und Berlin

Es war ein spannendes Finale bis zum letzten Wurf. Bei den Damen wie auch bei den Herren standen die Deutschen Clubmeister der Saison 2016/2017 erst im letzten Spiel fest und auch um die zweiten und dritten Plätze wurde noch hart gekämpft.

Die Goldmedaille ging bei den Damen wieder einmal nach Frankfurt. Martina Beckel, Janine-Manuela Gabel, Michaela Goebel-Janka, Alexandra Filor, Saskia Schutte und Vanessa Timter gelang es am letzten Spieltag die 13 Gesamtpunkte Rückstand zu den führenden Damen des BSC Kraftwerk Berlin aufzuholen und sich den Titel mit einem Gesamtpunkt Vorsprung vor den Berlinerinnen zu sichern.

Es war eine herbe Enttäuschung für Laura Beuthner, Kathy Hauchwitz, Amandine Jacques, Sandra Matz und Tanja Gäbler, aber ein nur mittleres Gesamtergebnis beim letzten Start auf der Neuen City Bowlinganlage Hasenheide reichte nicht aus, um sich entsprechend zu verteidigen.

Aus dem Kampf um den dritten Tabellenplatz gingen im letzten Spiel die Lucky Striker Regensburg als Sieger hervor. Auch hier war es nur ein einziger Gesamtpunkt, der Sabrina Laub, Ivonne Groß, Michelle Ogriseck, Jaqueline Witura und Tanja Theissen die Bronzemedaille vor den Damen vom BC Radschläger Düsseldorf und dem VfL Wolfsburg sicherte.

Royal Viernheim, der BSRK 1883 Brandenburg und Team Profishop München schlossen auf den weiteren Plätzen die Saison ab. Nicht mehr geschafft haben es die Damen des BHB 2001 Berlin 1 sowie die Damen des BC Hanseat, die zum letzten Spieltag gar nicht mehr angetreten sind.

Beste Bowlerinnen der Saison 2016/2017 waren Laura Beuthner (BSC Kraftwerk Berlin) mit einem Schnitt von 197,43 Pins sowie Janin Ribguth und Maxime de Rooij  vom VfL Wolfsburg mit einem Schnitt von 194,43 bzw. 194,17 Pins über insgesamt 54 Spiele.

 

Easy Bowling Berlin wurde letztendlich seiner Favoritenrolle gerecht

Leicht haben es die Bowler des TSV Chemie Premnitz dem Newcomer Easy Bowling Berlin nicht gemacht. Nachdem das Berliner Team beim zweiten Start die Führung übernommen hatte, blieben die Premnitzer während der gesamten Saison hartnäckige Verfolger. Im siebten und achten Spiel konnten sich beim letzten Start Andreas Gripp, Tobias Gäbler, Lars Tangermann, Pascal Benkendorf und Frank Drevenstedt dem führenden Berliner Team noch auf drei Punkte nähern, aber das war es dann. Mit fünf Gesamtpunkten Vorsprung gewannen Elliot Crosby, Hadley Morgan, Sam Rose, Norman Schau, John Wells, Peter Stevenson und Christoph Schurian die Deutsche Clubmeisterschaft 2016/2017.

Titelverteidiger Finale Kassel wurden den beiden führenden Teams nicht mehr gefährlich und belegte den dritten Platz. Die Kasseler spielten in der Besetzung Dirk Völkel, Bodo Konieczny, David Canady, Pascal Wintenheimer, Oliver Morig und Andreas Hernitschek.

Auf den Plätzen vier bis acht folgen das Arena Team Berlin, der BC 99 Ingelheim, der BC Strikee’s Bremen, Team Profishop München und der 1. BC Duisburg, der sich mit einem Gesamtpunkt gerade noch den Klassenerhalt gegenüber dem BC Strike 99 Eisenhüttenstadt sichern konnte.

Eisenhüttenstadt und Ratisbona Regensburg stehen als Absteiger aus der 1. Bundesliga fest.

Beste Bowler der Saison 2016/2017 waren Andreas Gripp und Frank Drevenstedt vom TSV Chemie Premnitz mit einem Schnitt von 218,7 und 214,7 Pins über insgesamt 54 Spiele.

An English version about the Bundesliga finals please find here http://www.bowlingdigital.com/berlin-men-frankfurt-women-are-2016-17-german-bundesliga-champions/

 

 

 

 
 

Weitere News aus der Rubrik 1. Bundesliga Damen

Saison 2016/2017

1. Bundesliga Herren

1. Bundesliga Damen

Weitere News

Die Damen des BC FTG Frankfurt steigen wieder auf
2. Bundesliga Süd Herren

Perfekter Abschluss für die Damen der FTG  >

21.02.2017
Die Damen des BC Vest Recklinghausen wurden Sieger in der 2. Bundesliga Nord
2. Bundesliga Nord Herren

Und dann war da noch Düsseldorf …  >

20.02.2017
Die Roma Bowlers sind wieder Tabellenführer
2. Bundesliga Süd Herren

Noch steht kein Aufsteiger fest  >

06.02.2017

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech