Home

Das Trio Klaus Lischka, Uwe Axt, Uwe Tscharke

Die Ergebnisse des vierten Spiels

Ein starker Durchgan:785 Pins und ein Schnitt von 261,7 Pins

Donnerstag, 28. Juni 2018

Medaillenchancen für Deutschland

Nach dem dritten Wettkampftag der Senioren-Europameisterschaft 2018 in Wien ist noch keine Klasse am Ende der Wettkämpfe angelangt, einige deutsche Bowler und Bowlerinnen haben aber sehr gute Chancen auf vordere Plätze.

Bei den Seniorinnen der Gruppe C führt kurz vor Ende der Squads Lydia Heck-Seipel mit guten 1166 Pins. Bei den Doppel der Senioren A führen ebenfalls Harald Laub/Peter Börding mit 2535 Pins, Uwe Tscharke und Klaus Lischka liegen auf dem dritten Platz (2510 Pins). Bei den Doppeln der Herren Gruppe B liegen Frank Krotzki/Uwe Axt auf einem guten dritten Platz mit 2514 Pins.

Am besten sieht es aus bei den Trios der Senioren, hier führen mit einem Riesenvorsprung Klaus Lischka, Uwe Tscharke und Uwe Axt. Sie erzielten 4080 Pins und damit einen Schnitt von 226,7 Pins. Auf dem Foto sieht man die Einzelergebnisse der Drei: Lischka 1407, Axt 1355 und Tscharke 1318. In ihrem besten Durchgang kam Tscharke auf 264, Lischka auf 299 und Axt auf 222 Pins. Das bedeutet insgesamt 785 Pins und einen Schnitt von 261,7 Pins. Eine Medaille ist damit sicher, es kann eigentlich nur die goldene sein. Und in derselben Gruppe folgt momentan auf dem vierten Platz das Trio Peter Börding, Harald Laub und Ernst Blasits mit 3789 Pins.

Am Freitag sind alle Gruppen mit den Spielen fertig, am Samstag folgen dann die Entscheidungen in den Masters-Gruppen.

Alle Ergebnisse findet man hier.

Bericht Jochen Diekhoff

 

 

 

 

 

 
 

Weitere News aus der Rubrik European Senior Bowling Championships

Weitere News

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech