Home

Die Gewinner des 53. QubicaAMF Bowling World Cups 2017: Jakob Butturff und Krizzia Lyn Tabora

Die TOP 4 Damen Wegner, Restrepo, Tabora und Rahman spielten im Halbfinale

Bei den Herren spielten Ruiz, Fishol, Butturff und Rodriguez im Halbfinale

Samstag, 11. November 2017

Platz 7 für Vanessa Timter und Oliver Morig

Im Finale der besten Acht standen Vanessa Timter und Oliver Morig starken Gegnern gegenüber. Es wurden acht Spiele im Round Robin gemacht. Jenny Wegner gewann zwar nur drei davon und verlor fünf, konnte aber aufgrund ihres Gesamtvorsprungs ihren ersten Platz halten. Auch die drei anderen führenden Damen verteidigten ihre Plätze erfolgreich: Rocio Restrepo (Kolumbien) mit 5 : 3, Krizziah Lyn Tabora (Philippinen) mit 6 : 2 und Siti Safiyah Amirah Abdul Rahman (Malaysia) mit 5 : 3. Vanesssa Timter schloss mit 2 : 6 auf Platz sieben ab.

Bei den Herren konnte Ildemaro Ruiz, Jr. (Venezuela) mit 6: 2 wieder den ersten Platz einnehmen , Ahmad Muaz Mohd Fishol (Malaysia) rutschte dadurch auf Platz zwei und verteidigte diesen mit 4 : 4; Jakob Butturff (USA) konnte sich mit 5 : 3 auf Platz drei verbessern und Oscar Rodriguez (Kolumbien) kam mit 5 : 2 und einem Unentschieden auf den vierten Platz. Auch Oliver Morig beendet den World Cup-Wettbewerb auf dem siebten Tabellenplatz mit 3 : 5 in der Round Robin Runde.

Finale mit unerwartetem Ausgang

Ein Finale mit einem überraschenden Ausgang krönte den 53. QubicaAMF Bowling World Cup 2017. Die schwedische Favoritin Jenny Wegner, die von der ersten Qualifikationsrunde an dominierend das Teilnehmerfeld anführte, unterlag im Halbfinale Siti Safiyah Amirah Abdul Rahman aus Malaysia mit 197 : 227 Pins. Die andere Begegnung der Damen im Halbfinale gewann ebenso überraschend Krizziah Lyn Tabora (Philippinen) gegen Rocio Restrepo (Kolumbien) mit 249 : 222 Pins. Auch im Finale überzeugte Tabora mit einem Sieg von 236 : 191 Pins gegen Siti Safiyah Amirah Abdul Rahman.

Im Halbfinale der Herren setzte sich Oscar Rodriguez mit 232: 193 Pins gegen Ildemaro Ruiz Jr. durch und in der anderen Begegnung verwies Jakob Butturff (USA) Ahmad Muaz Mohd Fishol (Malaysia) mit 266 : 176 Pins auf die Plätze. Butturff liess Rodriguez im Finale keine Chance und gewann mit 246 : 201 Pins.

Alle Ergebnisse findet man hier.

Detaillierte Bericht und weitere Details über den 53. QubicaAMF Bowling World Cup 2017 findet man auf der Website https://www.qubicaamf.com/qubicaamf-bowling-world-cup

 

 

 
 

Weitere News aus der Rubrik QubicaAMF World Cup