Home

Finale im Einzel

Samstag, 1. Juli 2017

Viertel- und Halbfinale im Einzelwettbewerb

Im Viertelfinale spielten jeweils die Plätze drei gegen sechs sowie die Plätze vier gegen fünf. Beide Begegnungen bei den Damen liefen über drei Spiele und endeten mit einem 2:1 Sieg von Janin Ribguth über Nadine Geissler sowie Vanessa Timter über Saskia Malz.

Im Halbfinale setzte sich Vanessa Timter in zwei Spielen gegen Patricia Luoto durch. Die zweite Begegnung im Halbfinale zwischen Janin Ribguth und Laura Beuthner verlief sehr spannend. Nachdem beide zwei Spiele souverän gewonnen hatten, musste das dritte die Entscheidung bringen. Beide Bowlerinnen begannen mit einer Strikeserie, die in der Mitte des Spiels durch einen Split bei Laura und zwei Spares bei Janin unterbrochen wurde. Janin holte danach auf und hatte die Chance, im 10. Frame mit einem weiteren Strike an Laura vorbeizuziehen. Aber beim zweiten Anwurf fielen nur acht Pins.

Damit hatten sich für das Finale um den Deutschen Meistertitel Laura Beuthner und Vanessa Timter qualifiziert.

Bei den Herren lief das Viertelfinale wie bei den Damen jeweils auch über drei Spiele. Andreas Gripp gewann gegen Timo Schröder und Tobias Beier gegen Christoph Schurian.

Im Halbfinale traf dann Andreas Gripp auf Jamie Mc Dermott sowie Tobias Beier auf Michael Krämer. Während die Begegnung Gripp gegen Mc Dermott relativ unspektakulär mit 2:0 für Mc Dermott verlief, wurde es bei Beier/Krämer wieder sehr spannend. Das erste Spiel gewann Beier souverän mit 257: 228, im zweiten gab es ein Unentschieden von 203 : 203 Pins. Das darauf folgende Roll-Off entschied Beier mit 40 : 36 Pins für sich.

Im Finale der Herren treffen nun Tobias Beier und Jamie Mc Dermott aufeinander.

 
 

Weitere News aus der Rubrik DM Aktive