Home

Fynn Niemann, Tim Lindacher, Sidney Schroschk, Patrick Weichert

Natalie Groll, Janine Korte, Aimee Schouten, Carolin Helmbrecht

Medaillengewinner im Masters mit Coaches

Medaillengewinner im Masters mit Coaches

Montag, 1. Mai 2017

Tim Lindacher und Janine Korte gewinnen Masters

Beide Final-Duelle im Masters-Wettbewerb wurden erst im dritten Durchgang entschieden, Gold für Baden und Brandenburg.

Lucas Witt (BER) und Zeno Janßen (NDS) gewannen ihre Duelle gegen Maurice Suchomski (NRW) und Tobias Lindenau (HES) glatt mit 2:0, Fynn Niemann (HAM) holte sich das 2:1 gegen Linus Wiedenhoff (BRA) knapp 206 : 203, der Sachse Max Bohndorf siegte mit 202:189 über Luka Deuschle (THÜ). In Runde zwei mussten dann die vier Besten an den Start. Mit 2:0 siegte Patrick Weichert (BER) über Lucas Witt und Tim Lindacher (BAD) benötigte ebenfalls nur zwei Spiele gegen Zeno Janßen. Sidney Schroschk (BER) musste gegen Max Bohndorf ebenso in die Verlängerung wie auch Fynn Niemann gegen Florian Hladky (WÜR) und holte sich den Sieg.

In den Halbfinals war für die beiden Berliner Patrick Weichert und Sidney Schroschk dann Endstation. Der Hamburger Niemann siegte mit 2:0 über Weichert und der Badener Lindacher warf Schroschk mit 2:1 aus dem Rennen. Im entscheidenden dritten Spiel um die Goldmedaille hatte Tim Lindacher mit 166 : 162 die Nase vorn und verwies Fynn Niemann auf den 2. Platz.

Gold: Tim Lindacher, Silber: Fynn Niemann, Bronze für Patrick Weichert und Sidney Schroschk.

Aimee Schouten (NRW) zog mit 2:0 über Lilian Althaus (BER) in die nächste Runde ein, das Brandenburger Duell entschied Celina Krüger mit 2:0 gegen Sophie Lang für sich. Ein drittes Spiel benötigten Laura Kronsbein (NRW) gegen Laura Kockro (BER) und Celine Lüdecke (WÜR) gegen Lara Lorenz (BRA) für das Weiterkommen. Janine Korte (BRA) konnte erst im dritten Durchgang gegen die Württembergerin Lüdecke gewinnen, während die anderen drei Partien in zwei Runden entschieden wurden. Natalie Groll (BAY) siegte gegen Celina Krüger, Carolin Helmbrecht (BAY) gegen Laura Kronsbein und Aimee Schouten gegen Julia-Sarina Richter (WÜR).

Beide Semifinal-Partien waren bereits nach zwei Runden entschieden. Aimee Schouten musste sich Natalie Groll geschlagen geben, während Janine Korte Carolin Helmbrecht besiegte. Die Brandenburgerin zeigte im Finale Nervenstärke und setzte sich mit 2:1 gegen Natalie Groll durch und holte sich den Titel.

Gold: Janine Korte (BRA), Silber: Natalie Groll (BAY), Bronze: Aimee Schouten (NRW), Carolin Helmbrecht (BAY).

 
 

Weitere News aus der Rubrik DM B-Jugend