Home

Alle Medaillengewinner im Doppel mit Coaches

Deutsche Meister Natalie Groll/Carolin Helmbrecht, Sidney Schroschk/Patrick Weichert

Alle Medaillengewinner im Doppel-Wettbewerb

Samstag, 29. April 2017

Bayern und Berlin holen Doppel-Titel

Deutlicher Sieg für das Jungen-Doppel aus Berlin und das bayerische Mädchen Duo am zweiten Tag.

Den Wettbewerb der Jungen im Doppel dominierte das Berliner Duo Patrick Weichert / Sidney Schroschk, die einen Start-Ziel-Sieg landeten. Als einzige Paarung erzielten sie in allen Durchgängen mehr als 200 Schnitt zum Gesamtergebnis von 2601 / 215,75 und holten sich damit unangefochten die Goldmedaille.

Die Entscheidung um die weiteren Podestplätze fiel erst in der Schlussrunde. Die Württemberger Christian Bako / Florian Hladky und das zweite Berliner Duo Lucas Witt / Emil Klaus waren mit 1946 pinsgleich vor dem hessischen Doppel Jonathan Jerke / Tobias Lindenau (1892) und dem NRW-Doppel Maurice Suchomski / Maris Materne (1883). Den besten Endspurt zeigten die Hessen mit 428 zum Gesamtergebnis von 2320 und gewannen die Silbermedaille. Die Berliner Klaus / Witt kommten ihren Vorsprung gegenüber den heranstürmenden NRW-Jungs knapp behaupten und sicherten sich den 3. Platz mit 2309 vor Suchomski / Materne, die auf 2299 kamen.

Das bayerische Mädchen-Doppel Natalie Groll / Carolin Helmbrecht ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen. Sie lagen von Beginn an in Führung und sicherten sich den Titel und die Goldmedaille mit 2152 deutlich. die weiteren Podestplätze wurden unter vier Paarungen ausgespielt.

Vor den beiden letzten Durchgängen lautete die Reihenfolge hinter den führenden Bayern: Sophie Lang / Lara Lorenz (BRA) 1339, Celine Lüdecke / Julia-Sarina Richter (WÜR) 1330, Janine Korte / Celina Krüger (BRA) 1320 und Laura Kronsbein / Aimee Schouten (NRW) 1259. Beide Brandenburger Duos mussten sich schließlich im Kampf um die Plätze geschlagen geben. Korte / Krüger landeten mit 1945 auf Platz 5 hinter Kronsbein / Schouten, die mit 1980 den 4. Rang einnahmen. Württembergs Lüdecke / Richter hatten am Ende mit vier Pins die Nase vor den Brandenburgerinnen Lang / Lorenz und sicherten sich die Silbermedaille.

Alle Ergebnisse im Einzelnen.

 
 

Weitere News aus der Rubrik DM B-Jugend