Home

Sidney Schroschk, Coach Thomas Radke, Peter Obst

Ziga Zalar, Coach Robi Godnic

Emanuel Jonsson, Diana Alfredsson

alle Medaillengewinner im Einzel

Sidney siegt im 2. Squad

Ziga Zalar erzielt zum ersten Mal 300

Jonas Dammen spielt perfekt

Jesse Ahokas, Niko Oksanen, Pyry Puhrarinen - Medaillengewinner im All Event

Freitag, 14. April 2017

Bronze für Sidney Schroschk

Im Halbfinale unterlag Sidney dem neuen Europameister Emanuel Jonsson aus Schweden.

Der erste Squad im Einzel-Wettbewerb begann mit einem perfekten Spiel des Slowenen Ziga Zalar, seinem ersten überhaupt und lag mit 1438 vor Niko Oksanen (FIN) 1384 und Brent de Ruiter (NED) 1382. Im vierten Spiel gelang dies auch dem Norweger Jonas Dammen. Patrick Weichert und Felix Hübner mussten auch schon in dieser Runde ans Werk. Patrick erzielte mit 1237 seine beste Serie in Helsinki und Felix ging mit 1216 von den Bahnen.

 

In der zweiten Startgruppe standen Pascal Kempgens und Sidney Schroschk am Start. Der Schwede Emanuel Jonsson startete mit 299 und erzielte am Ende 1384. Ab dem 2. Spiel schienen für Sidney die Strikes wie von allein zu fallen, mit der Serie von 190, 242, 245, 228, 258, 245 erzielte er 1408 / 234,7 und gewann diesen Squad vor dem Schweden. Pascal erzielte mit 1209 ebenfalls seine beste Serie und landete in der All Event Wertung auf Platz 47.

 

Ziga Zalar führte mit 1438 die Tabelle an vor Sidney Schroschk 1408, um Platz 3 und 4 mussten Emanuel Jonsson und Niko Oksanen, die beide 1384 zu Buche stehen hatten, ein RollOff austragen, das Jonsson mit 40 : 25 gewann.

 

In den Halbfinals siegte Niko Oksanen mit 235 : 164 deutlich über Ziga Zalar und auch Emanuel Jonsson machte mit Sidney Schroschk kurzen Prozess, 232 : 177. So gingen die Bronzemedaillen an Ziga Zalar und Sidney Schroschk.

Das Finale wurde dann erst im letzten Frame entschieden, der Finne konnte keinen Spare erzielen und unterlag dem Schweden mit 180 : 213.

Gold: Emanuel Jonsson - Schweden

Silber: Niko Oksanen - Finnland

Bronze: Ziga Zalar - Slowenien

Bronze: Sidney Schroschk - Deutschland

 

Alle Medaillen in der All Event Wertung gingen nach Finnland. Niko Oksanen holte sich den Titel und die Goldmedaille wie schon im letzten Jahr mit einem neuen Rekord von 4187 / 232,6. Silber ging an Jesse Ahokas - 3974 / 220,8 und Bronze an Pyry Puharinen - 3916 / 217,6.

 
 

Weitere News aus der Rubrik European Youth Championships