Home

Europameister England

Robin Skans, Emanuel Jonsson, William Svensson, Filip Thelander

Freitag, 14. April 2017

Spannende Halbfinals und Finals im Team-Wettbewerb

Gold für Schweden und England, Silber für Gastgeber Finnland

Die Halbfinals in der gut gefüllten TaliBowl brachten Spannung bis zum Schluss. Einzig das Match bei den Jungen zwischen Schweden und Slowakei war relativ früh zugunsten der Schweden entschieden, 948 : 817 hieß es am Ende. Die Partie zwischen Dänemark und Finnland war bis zum 8. Frame ausgeglichen, dann zeigten die FInnen Nervenstärke und siegten 889 : 832.

Das Finale gegen Finnland begannen die Schweden mit einer Strike-Serie. Schnell lagen Robin Skans, Emanuel Jonsson, William Svensson und Filip Thelander deutlich in Führung und die Finnen: Pyry Puahrinen, Lassi Aalto, Jesse Ahokas und Niko Oksanen fanden kein Mittel dagegen. Schweden holte sich die Goldmedaille und so den Titel mit 937 : 814.

Gold an Schweden: Robin Skans, Emanuel Jonsson, William Svensson, Filip Thelander, Coach: Johan Ekström

Silber an Finnland: Pyry Puahrinen, Lassi Aalto, Jesse Ahokas, Niko Oksanen, Coach: Markku Veijanen

Bronze an Slowakei: Dávid Vilina, Alex Basala, Tomáš Vrabec, Roman Karlík, Coach: Costas Mitsingas

Bronze an Dänemark: Niklas J. Sørensen, Jeppe Jakobsen, Mathias G. Ankerdal, Jonas H. Iversen, Coach: Martin Wozny

Bei den Mädchen sah es in der Partie Schweden gegen England zunächst nach einem leichten Sieg für die Skandinavierinnen aus, jedoch verspielten sie ihre Führung in den beiden letzten Frames und England siegte mit 755 : 723. Erst im letzten Frame schaffte Finnland den Sieg über die Niederlande im zweiten Halbfinale, das ebenso spannend war, Endergebnis: 756 : 729.

Ein Krimi war danach das Finale zwischen England und Finnland. Bei Halbzeit führte England bereits mit etwa 50 Pins, jedoch konnte Finnland den Rückstand bis zum 9. Frame aufholen. Beide Schlussspielerinnen hatten den Sieg in der Hand, verpassten jedoch die Chance. So endete die Partie 750 unentschieden und ein RollOff musste die Entscheidung bringen. Beide Teams erzielten (mit einem Wurf) 38 Pins und mussten erneut auf die Bahnen. England hatte danach mit 38 : 34 das bessere Ende für sich und holte die Goldmedaille.

Gold an England: Isabel Allen, Lorna Scott, Natasja Ailes, Mia Bewley, Coach: Richard Lambkin

Silber an Finnland: Elice Piksilä, Teea Mäkelä, Vilma Salo, Essi Pakarinen, Coach: Jarmo Ahokas

Bronze an Schweden: Hanna Engberg, Amanda Gadd, Ellen Ekholm, Mathilda Tidbeck, Coach: Peter Ljung

Bronze an Niederlande: Denise Blankenzee, Sharon Rietveld, Bianca Brommer, Beaudine Kriele, Coach: Peter van Zijp

Alle Ergebnisse: http://www.bowlingresults.info/eyc/2017/

 
 

Weitere News aus der Rubrik European Youth Championships