Home

Tessa Solger, Lisa-Marie Felger, Carolin Schulz, Alina Schmidt

Sidney Schroschk, Patrick Weichert, Felix Hübner, Pascal Kempgens

Finnland bestes Team nach 6 Spielen

Schweden auf Platz 2

Slowakei gehen als 3. ins Halbfinale

Platz 4 für Dänemark

Finnische Mädchen mit Coach

Schweden's Mädchen sind Zweitbeste

England's Girls auf Platz 3

Niederlande qualifiziert für Halbfinale

Freitag, 14. April 2017

Deutsche Teams auf Platz 10 und 7

Felix Hübner und Carolin Schulz sind nach dem Team-Wettbewerb für das Masters qualifiziert.

Nach dem ersten Tag des Team-Wettbewerbs lag das deutsche Jungen-Team mit 2309 auf dem 12. Platz. Nach verhaltenem Beginn (716) konnten Pascal, Patrick, Felix und Sidney sich noch auf 808 und 785 steigern, der Rückstand auf Platz 4 betrug schon 111 Pins.

In Führung lag Finnland 2686 deutlich vor Schweden 2490, Dänemark 2478 und der Ukraine 2420.

Am Donnerstag Nachmittag mussten sie dann die zweite Hälfte absolvieren. Sie erzielten 2266 ( 715, 764, 787) und verbesserten sich in der Endtabelle auf den 10. Platz mit 4575 / 190,60.

Felix Huebner 1206, Pascal Kempgens 1141, Sidney Schroschk 1120, Patrick Weichert 1108.

Zum Erreichen der Halbfinals mussten 200 Schnitt erreicht werden. Finnland führt die Tabelle mit 5139 an vor Schweden 5059, Slowakei 4827 und Dänemark 4814.

In der All-Event-Wertung belegt Felix Hübner mit 2496 einen sehr guten 10. Platz, der Cut zum Erreichen des Masters liegt nach dem Team-Event bei 2400 / 200. Für Sidney Schroschk (Pl. 44 - 2303 / 191,9), Pascal Kempgens (Pl 57 - 2239 / 186,6) und Patrick Weichert (Pl. 69 - 2178 / 181,5) scheint das Masters wohl in weite Ferne gerückt.

Die Mädchen konnten im Team ihr Potential nicht abrufen und lagen mit 1968 (646, 673, 649) auf dem 7. Platz. Die ersten vier Plätze belegten Finnland 2439, Schweden 2319, England 2266 und Niederlande 2169.

Am zweiten Tag gingen Carolin, Lisa-Marie, Alina und Tessa deutlich konzentrierter ans Werke und konnte sich auf 2130 (719, 737, 674) steigern, jedoch keine Verbesserung in der Tabelle erzielen.

Carolin Schulz 1068, Tessa Solger 1042, Alina Schmidt 1022, Lisa-Marie Felger 966.

Finnland führte deutlich mit 4943 vor Schweden 4778, auf den Plätzen 3 und 4 lagen England 4625 und Niederlande 4616, die im Halbfinale standen.

Zum Erreichen des Masters-Events liegt die Marke nach 12 Spielen momentagn bei 2197 / 183,1. Carolin Schulz belegt mit 2209 / 184,1 den 21. Platz. Tessa Solger hat mit 2169 / 180,8 nur 28 Pins Rückstand auf Rang 24 und könnte dies im Einzel noch wettmachen. Lisa-Marie Felger auf 41 (2071 / 172,6) und Alina Schmidt als 43. (2022 / 168,5) müssen wohl die Segel streichen.

 
 

Weitere News aus der Rubrik European Youth Championships