Home
Freitag, 15. Mai 2015

Bayern und NRW in Führung

Nach der Vorrunde im Teamwettbewerb stehen die Jungen aus Bayern und die Mädchen aus Nordrhein-Westfalen an der Spitze, insgesamt sind 11 Teams männlich und 8 Teams weiblich am Start.

Am Vormittag mussten zunächst die Teams der männlichen Jugend ihr Können unter Beweis stellen. Rheinland-Pfalz hatte nach dem ersten Spiel mit 777 die Nase vorn, Berlin 748 und Thüringen 741 lagen knapp dahinter. Bayern übernahm mit 35 Pins Vorsprung den Spitzenplatz nach zwei Runden vor Rheinland-Pfalz und Württemberg, die 60 Pins dahinter rangierten.

Bayern behauptete die Führung zur Halbzeit vor Rheinland-Pfalz. Baden überholte Württemberg und schob sich auf den dritten Platz nach vorne, knapp dahinter liegt Nordrhein-Westfalen auf Rang 5. Die favorisierten Berliner müssen sich mit dem 7. Rang zufrieden geben und haben 130 Pins Rückstand auf die Medaillenplätze.

Nach der Mittagspause standen die jungen Damen im Fokus in Ludwigshafen. Niedersachsen ging zunächst vor Hessen und Brandenburg in Führung, nach dem zweiten Spiel schob sich Nordrhein-Westfalen an die Spitze, dicht gefolgt von Bayern und Württemberg. Die Differenz zwischen dem ersten und sechsten Platz (Brandenburg) betrug nur 61 Pins.

Die beste dritte Runde zeigte die NRW-Mädchen, die mit 1994 die Tabelle anführen. 71 bzw 85 Pins dahinter rangieren Bayern und Hessen, die nachfolgenden Teams aus Brandenburg, Niedersachsen und Württemberg trennen gerade einmal 15 Pins. So verspricht die Finalrunde am morgigen Samstag Spannung von Beginn an.

 
 

Weitere News aus der Rubrik DM A-Jugend