Home

Medaillengewinner im Doppel B-Jugend weiblich

Medaillengewinner im Doppel B-Jugend weiblich mit Coaches

Medaillengewinner im Doppel B-Jugend männlich

Medaillengewinner im Doppel B-Jugend männlich mit Coaches

Alle wollen Fotos von den Siegern

Freitag, 6. Juni 2014

Gold im Doppel für NRW und Hessen

Am Freitag standen die Doppelwettbewerbe der Mädchen und Jungen in Frankfurt auf dem Programm. Insgesamt wollten 13 weibliche und 23 männliche Duos die Medaillen für sich verbuchen.

Nach der ersten Runde am Vormittag lagen die Einzelmeisterin Christina Flores mit Scarlett-Alice Schneider aus Hessen mit 2105 vor Jasmi Arenja / Zoe Marshall aus Baden, die 2020 erzielten. Auf den weiteren Plätzen folgten nur durch einen Pin getrennt das Doppel aus Niedersachsen - Jennifer Goczol / Yasmin Benisch vor Bayern - Valerie und Carolin Schulz.

In der zweiten Gruppe kamen nur zwei Duos in die Reichweite der Medaillenplätze. Die Brandenburgerinnen Michelle Malitz / Pauline Krause fanden sich am Ende mit 1976 auf dem 6. Rang wieder. Selina Rehm / Lea Bujdoso aus Bayern hingegen schoben sich mit 2003 noch auf den dritten Rang nach vorne.

Damit hieß es am Ende: Gold für Hessen, Silber für Baden und Bronze für Bayern.

Bei der männlichen Jugend lag nach der ersten Gruppe der frischgebackene Deutsche Meister Niclas Naue mit Marcel Miska (NRW) mit 2389 knapp vor den Badenern Robin Mayer / Matthias Schmidt - 2372 in Führung. Mathias Gronne Ankerdal / Noah-Vincent Naujokat (HAM) rangierten mit 10 Pins im Schnitt weniger auf dem momentanen Bronzeplatz.

Am Nachmittag starteten die Berliner Christopher Behrend / Ben Bönig sehr gut und waren den beiden führenden Doppeln auf den Fersen. Am Ende reichte es nicht bis ganz nach vorne, sie platzierten sich auf Rang 3 mit 2341. Auch die Brandenburger Niklas Standtke / Nicklas Fritze schoben sich noch unter die Top 5.

Die Medaillen wurden wie folgt erspielt: Gold für NRW, Silber für Baden und Bronze für Berlin.

Die siegreichen Doppel wurden direkt im Anschluss mit ihren Medaillen bedacht. Die Ehrenpreise wurden vom DBU-Jugendvorstand und dem Vorsitzenden des Landesverbandes Hessen überreicht. Darüberhinaus erhielten die Medaillengewinner weitere Sonderpreise, die vom ausrichtenden Landesverband überreicht wurden.

weibliche Jugend:

1. Hessen: Christina Flores / Scarlett-Alice Schneider - 2105 / 175,4

2. Baden: Jasmi Arenja / Zoe Marshall - 2020 / 168,3

3. Bayern: Selina Rehm / Lea Bujdoso - 2003 / 166,9

männliche Jugend:

1. Nordrhein-Westfalen: Niclas Naue / Marcel Miska - 2389 / 199,1

2. Baden: Robin Mayer / Matthias Schmidt - 2372 / 197,7

3. Berlin: Christopher Behrend / Ben Bönig - 2341 / 195,1

In der All-Event-Wertung liegt der Cut für den 12. Platz vor dem abschließenden Team-Wettbewerb bei den Mädchen bei 1909 / 159,1, in Führung liegt Christina Flores vor Sophie Stoll und Tessa Solger.

Bei der männlichen Jugend sind für die Teilnahme am Masters momentan 2214 / 184,5 nötig, hier führt Niclas Naue vor Mathias Gronne Ankerdal und Christopher Behrend.

Fotostrecken

Siegerehrung im Einzel am 5. Juni 2014

Die Medaillengewinner bei dieser Meisterschaft  >

06.06.2014: Siegerehrung im Einzel am 5. Juni 2014
Beginn der Eröffnung

Eröffnung  >

05.06.2014: Beginn der Eröffnung
 
 

Weitere News aus der Rubrik DM B-Jugend

Themenseite

DM B-Jugend 2014

Unterseiten

Historie DM B-Jugend 

Weitere News

Marjo Pöntinen und Hannele Impola führten nach dem ersten Squad
European Women Championships

Squad 1 und 2 im Doppel beendet  >

08.06.2014
Mai Ginge Jensen, Daria Kovalova, Sascha Wedel, Lisa John
European Women Championships

Daria Kovalova wurde Einzelmeisterin 2014  >

07.06.2014
EWC 2014 in Berlin
European Women Championships

Dänemark, England und die Ukraine im Einzelfinale  >

07.06.2014
Sascha Wedel aus Dänemark führt nach Squad eins
European Women Championships

Die Latte im Einzelwettbewerb liegt bei 1411 Pins  >

06.06.2014
Roni Ashkenazi wirft den ersten Ball
European Women Championships

Europameisterschaft 2014 eröffnet  >

05.06.2014

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech