Home
Samstag, 20. August 2011

Pascal auch heute in Bestform

Mit einem 2 : 1 Sieg über den Norweger Svein Ake Ek zieht Pascal nun in das Halbfinale des European Champions Cup 2011 ein.

Alle vier Herrenbegegnungen im Viertelfinale liefen über drei Spiele. Geschenkt wurde keinem etwas, denn fast jeder Spieler hatte zwischendurch mal einen Ausrutscher nach unten, bei dem dann der jeweilige Gegner punktete. Pascal Winternheimer gewann sein erstes Spiel gegen Svein mit 180: 152, verlor das zweite mit 163 : 199 und setzte sich dann im letzten und entscheidenden Spiel mit 236 : 220 Pins durch. Ein spannender Kampf, aus dem der Norweger zwar als Verlierer hervorging, sich aber in Würde verabschiedete.

Der Russe Ivan Semenov verlor das erste Spiel knapp gegen den Griechen Leonidas Maragkos mit 201 : 202 Pins und gewann dann mit 195 : 170 sowie 216 : 199 Pins.

Patrick Bohm aus Schweden startete mit einem 214 : 204 Sieg über Thomas Gross, verlor dann das zweite Spiel gegen den Österreicher mit 175 : 257 und mit dem 166 : 157 Sieg im dritten Spiel ist Thomas Gross nun auch eine Runde weiter.

Der Schotte Mark Kerr kassierte mit 208 : 185 Pins einen Punkt im ersten Spiel gegen Hafthor Hardarson aus Island, musste sich dann aber mit 197 : 225 und 162 : 191 Pins geschlagen geben.

 

Janine-Manueal Gabel nach hartem Kampf im Halbfinale ausgeschieden

 

Janine hatte in Sue Abela aus Malta eine starke Gegnerin, die sich durch einen schwachen Auftakt nicht irritieren ließ. Das erste Spiel gewann Janine überlegen mit 223 : 169 Pins. Dann fand Sue ihren Weg und gewann die beiden anderen Spiele denkbar knapp mit 193 : 183 und 196 : 190 Pins. Schön gespielt Janine, aber leider unglücklich verloren.

Das war die einzige Damenbegegnung, die über alle drei Spiele lief. Krista Pöllänen gewann mit 2:0 gegen die Griechin Georgia Sagona, Joline Persson Planefors schaltete die Russin Alena Korobkova aus und Lisa John setzte sich gegen die Französin Isabelle Sacco durch.

Das Halbfinale hat gerade begonnen und kann über Live Stream http://www.keilailukanava.fi/ verfolgt werden.

 
 

Weitere News aus der Rubrik European Champions Cup