Werbung
Sport » National » Deutsche Meister » Junioren Doppel

Die Deutschen Meister: Junioren Doppel

Seit 2003 werden jährlich die Deutschen Doppelmeister der Junioren ermittelt.  

In die Chronik als erste Deutschen Doppelmeister in dieser Disziplin gehen ein:

  • Marco Baade und Holger Braun
    beide aus Berlin
    vom Landesverband Berlin

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung aller bisherigen Deutschen Doppelmeister dieser Disziplin, die jährlich aktualisiert wird.

Alle bisherigen Deutschen Doppelmeister der Junioren auf einem Blick

Jahr Spieler Verein (Stadt) Landesverband
2003 Marco Baade Berlin Berlin
  Holger Braun Berlin  
2004 Sandro Ancarani Frankfurt/Main Hessen
  Benjamin Kliesch Giessen  
  (Internationaler Deutscher Meister)    
  Dustin Bartel Berlin Berlin
  Maximilian Stane Berlin  
  (Deutscher Meister)    
2005 Frank Drevenstedt Berlin Berlin
  Marco Baade Berlin  
2006 Thomas Siarsky Stuttgart Württemberg
  Dirk Völkel Stuttgart  
2007 Enrico Strauß Berlin Berlin
  Carsten Koslowski Berlin  
2008 Oliver Mielentz Hildesheim Niedersachsen
  Eike Kabowski Wolfsburg  
2009 Florian Mader Frankfurt/Main Hessen
  Christoph Wiesner Gießen  
2010 Danny Karsten Magdeburg Sachsen-Anhalt
  Chris Günther Magdeburg  
2011 Tim Friedrichs Wolfsburg Niedersachsen
  Benjamin Lupa Wolfsburg  
2012 Pascal Winternheimer Ingelheim Rheinland-Pfalz
  Mark Jonasdofsky Ingelheim  
2013 Maximilian Fühner Düsseldorf Nordrhein-Westfalen
  David Schmitz Duisburg  
2014 Tobias Börding Regensburg Bayern
  Philipp Schütt München  
2015 Tobias Börding Regensburg Bayern
  Max Bujdoso München  
2016 Tobias Beier Berlin Berlin
  Steven Büch Berlin  

Downloads

Alle_Medaillengewinner_Doppel_Junioren.pdf

Alle Medaillengewinner im Doppel der Junioren - seit 2003

75 kB

Quellennachweis

Diese Statistik wurde unter Mithilfe von Harry Kappler und Wilfried Walluszyk erstellt.

 
 

Information über die Seite Junioren Doppel
Letzte Änderung: Dienstag, 3. Mai 2016

Hinweise

Internationaler Deutscher Meister / Deutscher Meister

Gemäss DBU-Sportordnung  (Par. 4.10.3) kann nur ein Deutscher Staatsbürger auch Deutscher Meister werden. 

Auszug aus der DBU-Sportordnung:

"Belegt ein Ausländer den ersten Platz, so erhält er eine Goldmedaille und eine Urkunde mit dem Text „Internationaler Deutscher Meister“. Der nächstplatzierte Deutsche erhält eine Goldmedaille und eine Urkunde mit dem Text „Deutscher Meister“. Die Plätze 2 und 3 werden – ungeachtet der Nationalität – mit einer Silber- bzw. Bronzemedaille geehrt."

jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech