Home

Damen-Doppel: S. Hirschberg, J. Demuth, A. Porsche, C. Schäfer, J. Keil, K.Schmidt

Herren-Doppel: J. Marthin, D. Große, M. Wagner. G. Kaiser, T. Radke, A.Thümmler

Mittwoch, 19. April 2017

Landesmeisterschaften 2017 im Damen- und Herrendoppel

Wie die Bilder sich doch gleichen: schaut man sich die Bilder der Landesmeisterschaften im Mixed sowie bei den Damen- als auch bei den Herrendoppel an, wird man schnell feststellen, dass es scheinbar im Trend liegt sich nicht mehr über einen 3. Platz bei einer Landesmeisterschaft zu freuen. Doch warum ist das so, schließlich belegt man als Bowler gerade einen Treppchen-Platz bei einer Landesmeisterschaft und zählt nicht zu Unrecht zur Elite des Thüringer Bowlingsports? Warum sich der 3. Platz einer Landesmeisterschaft für unsere Sportler - wie früher der undankbare 4. Platz - anfühlt, liegt im Zuteilungsmodus der Deutschen Bowling Union, die anhand der verkauften Ranglistenkarten und der Vorjahresplatzierung bei der Deutschen Meisterschaft die Anzahl der Startplätze für ein Bundesland vorgibt. Für ein kleineres Bundesland wie Thüringen bedeutet das, dass sich in diesem Jahr lediglich die Plätze eins und zwei für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizieren und der Drittplatzierte sich fühlt, wie der große Verlierer trotz seiner tollen sportlichen Leistung.

Am 08. und 09. April standen die Landesmeisterschaften in der Doppelkonkurrenz der Damen und Herren auf dem Plan. Während sich die Damen zur Vorrunde in Mühlhausen trafen, um das Ölbild BEATEN PATH - 40 μL - 41 feet zu bezwingen, ging es für die Herren nach Jena ins Bowling Roma.

Von 20 Doppel, die bei den Damen an den Start gingen, waren es die zukünftigen Bundesligaspielerinnen des 1. JBC ''JEMBO Bunny's'' Jana Demuth und Sylvia Hirschberg, die sich den 1. Platz nach der Vorrunde sichern konnten. Während Demuth mit einem Schnitt von 196,83 einmal mehr die beste Spielerin der gesamten Konkurrenz war, zeigte ihre Partnerin Sylvia Hirschberg mit 180,33 Schnitt, dass sie sich weiterhin in aufsteigender Form befindet.

Die Finalteilnehmer der Damen:

1 Demuth, Jana / Hirschberg, Sylvia         Team: 2.263 / 12 Spiele 188,58

2 Porsche, Anja / Schäfer, Claudia            Team: 2.221 / 12 Spiele 185,08

3 Hofmann, Vivian / Löhning, Katja          Team: 2.207 / 12 Spiele 183,92

4 Keil, Julia / Schmidt, Kati                      Team: 2.152 / 12 Spiele 179,33

5 Eichhorn, Cornelia / Förstel, Gisela       Team: 2.064 / 12 Spiele 172,00

6 Frey, Carmen / Töpfer, Sandra             Team: 2.038 / 12 Spiele 169,83

7 Ackermann, Antje / Moos, Karin           Team: 2.033 / 12 Spiele 169,42

8 Morawietz, Diana / Pfeifer, Sandra       Team: 2.007 / 12 Spiele 167,25

 

Bei den Herren gingen insgesamt 32 Doppel in drei Vorrunden-Squads an den Start und es sollte einige Überraschungen geben. Die Titelverteidiger Uwe Axt und Ronny Wand (BC Rot-Weiß Erfurt e.V.) schieden in der Vorrunde genauso aus wie die Mitfavoriten Jan Dervenich und Frank-Peter Frey (BSG Fiskus Erfurt). Für die größte Überraschung der Vorrunde sorgten jedoch die Jenaer Alexander Thümmler und Till Radke (Mein-Bowlingshop.de – Roma Bowlers), die sich mit einem Schnitt von 214,75 deutlich an die Spitze setzen konnten. Unter den weiteren acht Finalteilnehmern waren auch die ehemaligen Zweitligistenspieler des 1. Mühlhäuser BC 98 die natürlich als Mitfavoriten ins Rennen um die Landesmeisterkrone gingen.

 

Die Finalteilnehmer der Herren:

1  Radke, Till &/Thümmler, Alexander        Team: 2.577 / 12 Spiele 214,75

2  Große, Daniel / Marthin, Jan                    Team: 2.478 / 12 Spiele 206,50

3 Kaiser, Gerd / Wagner Marcel                Team: 2.413 / 12 Spiele 201,08

4 Rentsch, Mirko / Rentsch, Frank           Team: 2.403 / 12 Spiele 200,25

5 Behrendt, Daniel / Hirsch, Andreas       Team: 2.361 / 12 Spiele 196,75

6 Freygang, Tom / Wagner, Marcel          Team: 2.357 / 12 Spiele 196,42

7 Badelt, Markus / Kühn, Mike                 Team: 2.351 / 12 Spiele 195,92

8 Elliot, Jakob / Löhning, Steffen              Team: 2.335 / 12 Spiele 194,58

 

Im folgenden Finale der besten acht Doppel spielten sowohl die Damen als auch die Herren im Round Robin auf dem Ölbild Kegel - SUNSET STRIP - 3240 - 50 μL - 40 feet, ein sehr diffizieles Ölbild, welches einem Landesmeisterschaftsfinale würdig war und unseren Sportlern alles abverlangt hat.

Bei den Damen war es am Ende eine deutliche Angelegenheit. Das Doppel Anja Porsche (Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.) und Claudia Schäfer (1. Mühlhäuser Bowling Club 98 e.V.) konnte von Beginn an eine ausgeglichen gute Leistung zeigen, jedes ihrer direkten Duelle gewinnen und am Ende noch die Damen des 1. JBC ′′JEMBO Bunny′s′′ e.V. Jana Demuth und Sylvia Hirschberg abfangen und sich über den Landesmeistertitel freuen. Sowohl für Anja Porsche als auch für Claudia Schäfer war es bereits die zweite Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, nachdem sich beide bereits im Mixed Wettbewerb qualifizieren konnten. Auch auf den weiteren Plätzen gab es noch einige Verschiebungen. So konnten die Landesmeister des Vorjahres Kati Schmidt und Julia Keil (Mein-Bowlingshop.de – Roma Bowlers) einen Platz gut machen, das zweite Doppel des 1. JBC ′′JEMBO Bunny′s′′ e.V., Katja Löhning und Vivian Hofmann hinter sich lassen und sich zum Schluss mehr oder weniger über den 3. Platz freuen. Auch auf den Plätzen sechs bis acht gab es Verschiebungen und so tauschten die Doppel Carmen Frey / Sandra Töpfer (von 6 auf 8), Antje Ackermann / Karin Moos (von 7 auf 6) sowie Diana Morawietz / Sandra Pfeifer (von 8 auf 7) die Plätze. Eine interessante Konstellation gab es für das zweite Doppel der Mein-Bowlingshop.de – Roma Bowlers, Cornelia Eichhorn und Gisela Förstel, die zwar nach dem neuen Landesmeister (Porsche und Schäfer) mit dem zweitbesten Pinergebnis glänzten, jedoch nur drei der Duelle und damit lediglich 60 Bonuspunk gewannen und somit auf demselben Platz (5) abschlossen, wie nach der Vorrunde.

Richtig zur Sache ging es bei den Herren. Es war ein Wettbewerb der von seiner absoluten Spannung lebte und bei dem es nahezu jedes der Duelle in sich hatte. Mit einem gehörigen Vorsprung in das Finale gestartet war am Ende das Doppel Till Radke und Alexander Thümmler (Mein-Bowlingshop – Roma Bowlers) der großen Verlierer des Tages. Ganze fünf Spiele lang konnten sie relativ souverän ihre Führung behaupten. Die Spiele sechs und sieben aber werden sie jedoch so schnell nicht vergessen. Erst verlor man im sechsten Spiel gegen Gerd Kaiser / Marcel Wagner (1. Mühlhäuser Bowling Club 98 e.V.) nicht nur die Führung und damit die Landesmeisterschaft, sondern im siebten Spiel wahrscheinlich endgültig den Glauben an einen „Bowlinggott“. Es lief überhaupt nichts mehr beim souveränen Vorrundensieger und so musste man sich dem zweiten Mühlhäuser Doppel,  Daniel Große / Jan Marthin ebenfalls deutlich mit 255 : 445 Pins geschlagen geben, verlor damit aber nicht nur den Landesmeistertitel, sondern auch noch den zweiten Platz und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2017. Und selbst der dritte Platz war noch in Gefahr, denn hinten rauschten schon die nächsten Überflieger der Finalrunde, das Doppel Steffen Löhning und Jakob Elliot (BSG Fiskus Erfurt e.V.) ran. Am Ende fehlten ihnen lediglich 38 Pins, um aufs Treppchen zu steigen und so landeten sie auf Platz vier. Dennoch können Löhning und Elliot sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein, denn immerhin sind sie als Achte der Vorrunde an den Start gegangen und konnten vier Plätze gutmachen. Doch wo Gewinner, da auch Verlierer! Die größten „Verlierer“ der Finalrunde waren neben Radke / Thümmler das Vater/Sohn-Doppel Frank Rentsch und Mirko Rentsch (1. JBC ′′JEMBO Bunny′s′′ e.V) die von Platz vier nach der Vorrunde auf den achten Platz im Finale zurückgefallen sind.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und Platzierten:

1.    Anja Porsche / Claudia Schäfer          Gerd Kaiser / Marcel Wagner

2.    Jana Demuth / Sylvia Hirschberg        Daniel Große / Jan Marthin

3.    Julia Keil / Kati Schmidt                     Till Radke / Alexander Thümmler

 

Mit der Doppelkonkurrenz sind nun die Wettbewerbe der diesjährigen Landesmeisterschaft beendet und alles konzentriert sich auf den bevorstehenden Einzelwettbewerb, der wieder viele spannende Fragen und Konstellationen aufwirft. Wird es Anja Porsche schaffen, das Triple bestehend aus der Landesmeisterschaft im Mixed, Doppel und Einzel zu erringen oder gelingt einer anderen Sportlerin, ihren absoluten Triumph zu verhindern? Werden die Verantwortlichen des 1. Mühlhäuser Bowling Club 98 e.V. ein paar Hotelzimmer buchen oder müssen sie sich nach dem Einzelwettbewerb gleich nach einem Ferienhaus für einen gemeinsamen Teamausflug nach Ludwigshafen umschauen? Auf diese und noch viele weitere Fragen suchen wir eine Antwort und die wird es geben, wenn es am 06., 07. und 20. Mai um die Landesmeisterkrone im Einzel geht.

Die Vorrunde der Damen wird im Jembo Park Jena, die der Herren im SuperBowl Weimar ausgetragen. Zur Zwischenrunde treffen sich die Damen und Herren im Erfurter Bowlingcenter Vilnius und zur Finalrunde im Bowling Center Eisenach.

 

Alle Ergebnisse findet man unter:

Damen:               http://bowling-thueringen.de/saison/ty537.pdf

Herren:               http://bowling-thueringen.de/saison/ty538.pdf

 

Bericht Marcel Keil - Fotos Marie-Christine Thieme, Jan Dervenich

 
 

Weitere News aus der Rubrik Thüringen

Weitere News

Berichte aus den Ländern

In dieser Rubrik werden die Spielberichte, Fotos und Ergebnisse der obersten Spielklassen sowie der Jugend- und Seniorenligen aus den einzelnen Landesverbänden veröffentlicht. Gleiches gilt für alle Landesmeisterschaften mit einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ebenso werden die Ergebnisse, Fotos und Berichte nationaler Turniere, Landesturniere und aller anderen Turniere veröffentlicht. Falls Sie ihre Ergebnisse mit Fotos in dieser Rubrik veröffentlichen möchten, so schicken Sie bitte eine Email an ausdenlaendern(at)dbu-bowling[dot]com.

Fotos für den Bericht

Die Fotos zu ihrem Bericht müssen eine Größe von mindestens 1440 Pixeln in der Breite haben. Die Höhe ermittelt ihr Bildbearbeitungsprogramm automatisch. Ebenfalls mit dem Bildbearbeitungsprogramm vor dem Versand vorhandene rote Augen entfernen. Oder sie schicken der DBU die Fotos unkomprimiert und unbearbeitet im Original. Zu jedem Foto teilen sie bitte auch die zu verwendende Bildunterschrift mit.

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech