Home

Die Münchner Bowling Jugend 2016

Die Junioren Bernd Wiemken, Max Hellmessen, Frank Wiemken

Die Damen Anja Lieb, Monic Facius, Eva Lindner

Die Herren Christian Bartl, Hans Glasgl jr., Phil Schütt

Dienstag, 20. Dezember 2016

Münchner Einzel-Meisterschaft 2017

Am ersten Wochenende im Dezember wurde im Dream Bowl Palace in Unterföhring, die Münchner Meisterschaft 2017 im Einzel der Junioren, Frauen und Männer gespielt. Bei den Männern und Junioren war es zugleich die Qualifikation zur Südbayerischen Meisterschaft 2017. Es meldeten insgesamt 88 Starter zu dieser Meisterschaft. Zum ersten Mal wurde mit den Erwachsenen auch die Münchner Meisterschaft der Jugend für das Jahr 2016 ausgespielt. Hier spielten 12 Jugendliche mit, um Meister zu werden. Außergewöhnlich war, dass Jugendliche zur Münchner Meisterschaft eingeladen wurden, die noch nicht im Verein angemeldet sind. Ein Mädchen und fünf Buben spielten bei der sogenannten „Schnupperjugend“ mit und es war schon ein großer Höhepunkt dieser Münchner Meisterschaft, was die kleinen Anfänger mit dem Bowlingball so machten. Es war eine großartige Aktion, die wir mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder veranstalten werden. Nur so kann man neue Jugendliche für einen Verein gewinnen.

Bei der Schnupperjugend nahmen, wie gesagt, sechs Jugendliche im Alter von 7 – 14 Jahren an der Münchner Meisterschaft 2016 teil. Es wurden vier Spiele absolviert, aber kein Münchner Meister ausgespielt, denn der Altersunterschied war zu groß. Alle waren mit Spaß dabei, um viele Pins zu treffen und bei der Siegerehrung wurden alle als Sieger erwähnt. Melanie Seeger, Julian Lauchner, Moritz Jakobi, Marlon Loheyde, Carlos Netter und Alexander Keil erhielten bei der Siegerehrung eine Urkunde und ein kleines Weihnachtsgeschenk.

 

Jugend B weiblich:

Hier spielten leider nur zwei Mädchen mit, hoffentlich ändert sich das. Natalie Groll von BK München war haushohe Favoritin und belegte mit 1311 Pins (Schnitt 164 Pins) Platz eins. Carolin Helmbrecht (Einzelmitglied) erzielte 1165 Pins und einen Schnitt von 146 Pins.

 

Jugend B männlich:

Im Kampf um den Münchner Titel waren vier Jungen angetreten. Was Linus Schröder von EPA München im Vorlauf zeigte, war absolute Weltklasse: 844 Pins auf vier Spiele. Im Finale lief es dann nicht mehr so gut, trotzdem erzielte der neue Münchner Meister auf acht Spiele einen sehr guten Schnitt von 182 Pins. Sehr gut und beständig spielte auch in den zwei Läufen der Münchner Vizemeister Moritz Wiemken von BK München. Die beiden anderen Teilnehmer Fabian Czech und Markus Hanauer hatten keine Chance. Das könnte sich aber durch regelmäßiges Training bald ändern.

1.    Linus Schröder Linus, EPA München – 1459 Pins (Schnitt 182 Pins)

2.    Moritz Wiemken, BK München – 1427 Pins (Schnitt 178 Pins)

3.    Fabian Czech, BK München – 1106 Pins (Schnitt 138 Pins)

4.    Markus Hanauer, EPA München – 979 Pins (Schnitt 122 Pins)

 

Jugend A weiblich:

Drei Mädchen nahmen an dieser Meisterschaft teil. Franziska Czech von BK München spielte an diesem Wochenende einfach super. Zwei sehr gute Serien und der Münchner Meistertitel waren der Lohn. Auf 12 Spielen erzielte Franziska einen sehr guten Schnitt von 179 Pins. Carolin Schulz von EPA München spielte auch gut, hatte aber an diesem Wochenende keine Chance. Ihre Schwester Valerie Schulz belegte den 3. Platz.

1.    Franziska Czech, BK München – 2143 Pins (Schnitt 179 Pins)

2.    Carolin Schulz, EPA München – 2012 Pins (Schnitt 168 Pins)

3.    Valerie Schulz, EPA München – 1899 Pins (Schnitt 158 Pins)

 

Jugend A männlich:

Hier lagen auch nur drei Meldungen vor. Keiner der Teilnehmer ging als Favorit ins Rennen. Francisco Rudolf von Absolut-Sport erzielte im Vorlauf 1100 Pins und hatte 99 Pins mehr als Max Wiemken. Im Finale spielte Max dann 1177 Pins während Francisco bei den letzten beiden Spielen Nerven zeigte. Insgesamt haben beide eine super Leistung erbracht.

 

1.    Max Wiemken, BK Münnchen – 2178 Pins (Schnitt 182 Pins)

2.    Francisco Rudolf, Absolut-Sports – 2129 Pins (Schnitt 177 Pins)

3.    Florian Hanauer. EPA München, - 1958 Pins – Schnitt 163 Pins)

 

Junioren:

Sechs Junioren traten bei dieser Meisterschaft an, um den Titel des Münchner Meister zu holen. Die Junioren mussten zwei 6er-Serien absolvieren. Klarer Favorit war Max Hellmessen von BK München. Aber von den Brüdern Wiemkens drohte Gefahr. Bernd Wiemken legte im Vorlauf beachtliche 1192 Pins hin, das war der erste Platz, aber Max Hellmessen spielte nur 20 Pins weniger. Alle anderen Teilnehmer hatten 100 und mehr Pins Rückstand. Max spielte dann im Finale 1148 Pins und gewann damit den Meistertitel. Die höchste Serie im Finale spielte Frank Wiemken mit 1227 Pins, de damit noch seinen Bruder Bernd überholte. Alle drei spielten auf nicht gerade leichten Bahn-Ölung einen beachtlichen Schnitt.

 

1.    Max Hellmessen, BK München – 2320 Pins (Schnitt 193 Pins)

2.    Frank Wiemken, BK München – 2252 Pins (Schnitt 188 Pins)

3.    Bernd Wiemken, BK München – 2247 Pins (Schnitt 187 Pins)

 

Damen:

18 Bowlerinnen kämpften an diesem Wochenende um den Münchner Titel. Es waren gute Athletinnen dabei, die in der 1. und 2. Bowling-Bundesliga spielen. Alle mussten zwei Serien à jeweils sechs Spiele absolvieren. Die besten sechs qualifizierten sich  nach dem Zwischenlauf für das Round Robin Finale. Nach dem Zwischenlauf lag Monic Facius von Team ProfiShop uneinholbar auf Platz eins. Sie hatte im Vorlauf sensationelle 1401 Pins erzielt und legte im Zwischenlauf noch 1229 Pins drauf. Mit 2630 Pins hatte Monic fast 300 Pins mehr als die Zweitplatzierte. Für das Finale qualifizierten sich mit Anja Lieb, Eva Lindner, Angelika Hernitschek, Gerda Glasl und Conny Glasl Athletinnen, die außer Anja Lieb alle in der Bundesliga mitspielen. Die einzigen Veränderung im Finale erreichte Eva Lindner, die sich auf den zweiten Platz verbessern konnte.

 

1.    Monic Facius, Team ProfiShop – 3636 Pins (Schnitt 214 Pins)

2.    Eva Lindner, Team ProfiShop – 3455 Pins (Schnitt 203 Pins)

3.    Anja Lieb, Einzelmitglied – 3347 Pins (Schnitt 197 Pins)

 

Herren:

65 Herren waren zu dieser Meisterschaft, die auch die Qualifikation zur Südbayerischen Meisterschaft 2017 ist, gemeldet. Nahezu alle guten Spieler des MKV waren am Start und mussten 12 Spiele absolvieren, um das begehrte Finale der besten Sechs zu erreichen. Hans Glasl jr. distanzierte sich mit 1410 Pins im Vorlauf von den anderen Mitfavoriten. Für das Finale der besten Sechs qualifizierten sich neben Hans Glasl jr. auch Phil Schütt, Robert Pirzer, Harry Laub, Christian Bartl und Ulli Schweigert. Da Robert Pirzer das Finale nicht spielen konnte, rückte Andreas Kroll nach. Große Änderungen gab es im Finale nicht mehr, lediglich Christian Bartl verbesserte sich vom 5. Platz auf den 3. Platz. Christian hatte nach 17 Spielen sechs Pins mehr als Harry Laub von BK München. Hans Glasl jr. wurde, wie in den letzten Jahren, wieder verdient Münchner Meister. Er ist halt in München einer der Besten, den man bei einer großen Meisterschaft nur selten schlagen kann. Alle sechs Finalteilnehmer zeigten Bowling vom Feinsten und das bei einer anspruchsvollen Bahn-Ölung. Herzlichen Glückwunsch.

 

1.    Hans Glasl jr., Bajuwaren München – 3841 Pins (Schnitt 226 Pins)

2.    Phil Schütt, Team Profishop – 3661 Pins (Schnitt 215 Pins)

3.    Christian Bartl, Team ProfiShop – 3582 Pins (Schnitt 211 Pins)

 

Fazit dieser Meisterschaft: die Idee, dass die Münchner Jugend bei den Erwachsenen mitspielt, war wirklich gut und die Altersklasse Schnupperjugend einzuführen war grandios.

Vielen Dank möchte ich den Eltern, Betreuern und Funktionären der Jugend sagen, die mit viel Leidenschaft unsere jungen Bowler betreuten und anfeuerten. Großer Dank geht an das Bowlingcenter Dream Bowl Palace in Unterföhring, welches großartige Arbeit an diesem Wochenende für unsere Bowler leistete. Nicht vergessen beim Lob darf ich unseren EDV Spezialisten Michi Schäfer und unseren 1. Sportwart Gandy. Bedanken möchte ich mich auch bei allen Teilnehmern, welche bei der letzten Meisterschaft im Jahr 2016 mitwirkten.

Bericht von Fritz Schindler

 
 

Weitere News

Berichte aus den Ländern

In dieser Rubrik werden die Spielberichte, Fotos und Ergebnisse der obersten Spielklassen sowie der Jugend- und Seniorenligen aus den einzelnen Landesverbänden veröffentlicht. Gleiches gilt für alle Landesmeisterschaften mit einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ebenso werden die Ergebnisse, Fotos und Berichte nationaler Turniere, Landesturniere und aller anderen Turniere veröffentlicht. Falls Sie ihre Ergebnisse mit Fotos in dieser Rubrik veröffentlichen möchten, so schicken Sie bitte eine Email an ausdenlaendern(at)dbu-bowling[dot]com.

Fotos für den Bericht

Die Fotos zu ihrem Bericht müssen eine Größe von mindestens 1440 Pixeln in der Breite haben. Die Höhe ermittelt ihr Bildbearbeitungsprogramm automatisch. Ebenfalls mit dem Bildbearbeitungsprogramm vor dem Versand vorhandene rote Augen entfernen. Oder sie schicken der DBU die Fotos unkomprimiert und unbearbeitet im Original. Zu jedem Foto teilen sie bitte auch die zu verwendende Bildunterschrift mit.

QR-Code DBU-Homepage

Den nachfolgenden QR-Code über das Smartphone einscannen und danach kann die DBU-Homepage ohne manuelle Eingabe der URL über das Smartphone aufrufen werden.

Homepage Deutsche Bowling Union
jweiland.net, die Experten für TYPO3 Hosting
QubicaAMF Logo Bowltech